Der dunkle Kult der Elite. Ein Livebericht über das Unsagbare.

Donnerstag, 15.6.2017. Eifel. Wie sagt man etwas, das man nicht sagen kann? Gar nicht, sagt die Philosophie. Und was, wenn davon Menschenleben abhängen? Was, wenn die ganze immer wahnsinniger werdende Weltgeschichte samt Millionen oder Milliarden noch bevorstehender Toter davon abhängen kann?

Donnerstag, 15.6.2017. Eifel. Wie sagt man etwas, das man nicht sagen kann? Gar nicht, sagt die Philosophie. Und was, wenn davon Menschenleben abhängen? Was, wenn die ganze immer wahnsinniger werdende Weltgeschichte samt Millionen oder Milliarden noch bevorstehender Toter davon abhängen kann? Wenn nachweisbar wäre, dass ein dunkler Kult die Macht übernimmt – schon lange übernommen hat – der irrwitzigste Pläne in die Tat umsetzt? Nun: niemand würde einem glauben. Darum wollte ich davon auch nicht erzählen. Gelegentlich mal was fallen lassen – ok. Aber die Geschichte ganz und konzentriert? Ginge gar nicht, habe Schweigepflicht. Aber: wäre nicht ein katholischer Priester so mutig gewesen, die Schweigepflicht zu brechen: wir hätten nie davon erfahren.

Ja – das war mein erste Begegnung  mit einem Kult, in dem die reichen und einflussreichen Menschen sich sammeln. Ich war zu Besuch in einer Sektenberatungsstelle (Details brauche ich hier ja noch nicht nennen – auch hier wurde Schweigepflicht gebrochen) die sehr aufgeregt waren. Ein Kind war geopfert worden – als Teil einer satanischen Messe – ein Kind, das offiziell nie geboren war und nur zu diesem Zweck gezeugt und ausgetragen wurde. Abscheuliche Dinge wurden mit seinem Fleisch angestellt – die Mitarbeiter der Sektenberatung waren derzeit außer sich vor Entsetzen … bislang hatte man nur mit psychischen Ausnahmezuständen zu tun, weil junge Menschen in diversen Sekten bis aufs Letzte ausgebeutet wurden – finanziell und sexuell … aber nun trat eine neue Qualität auf. Ich war dort um Material für die Unterrichtsvorbereitung zu suchen – lies das Thema aber fallen. Man bleibt ja auch im Gebiet des „Hörensagens“ – so gruselig die Thematik auch ist. Allerdings bewegte ich mich in einem anderen Kontext – und wusste schon zuvor, dass solche Entsetzlichkeiten geschehen.

Während des Studiums hatte ich Gelegenheit, mehrere Vorträge eines evangelischen Landesbeauftragten für Sektenfragen zu hören, was er erzählte, war so unglaublich, dass ich zu jedem weiteren Vortrag eilte. Er sprach von Satanismus, davon, wie er sich in London in die Vorhut der Szene eingeschlichen hatte – was eine lustige Geschichte ist. Die Satansleute trafen sich im Keller zum Katzen schlachten und der Sektenbeauftragte wollte Zugang, kam aber nicht ´rein. Dann kam ihm ein Zufall zu Hilfe. Er fuchtelte herum (um magische Zeichen zu erklären – weiß nicht mehr genau warum, kann mich ja beim besten Willen noch nicht mal an seinen Namen erinnern) und im selben Moment fiel der geübten Kellnerin das Tablett mit allem Bier aus der Hand. Sie hatte aber zuvor die Handbewegung des Kirchenmannes gesehen … und flugs durfte er – als großer Zauberer – zu den Tierfolterern in den Keller.

Er erzählte auch Geschichten von Aussteigern – bzw. ihren Freunden. Kurz gefasst: junges Mädchen will Satanismussekte verlassen. Ihr Freund – ein bodenständiger Realist – fährt zu dem bekannten Rechtanwalt, der Leiter der satanistischen Ortsgruppe ist, sagt ihm klar, dass seine Freundin aussteigen und nicht mehr mitwachen will – und es ordentlich Stunk gibt, wenn er sich ziert. Der Anwalt gibt sich freundlich und zuvorkommend, verspricht alles, der junge Mann verläßt triumphierend das Haus – und ist kurze Zeit später tot. Auf einer langen, geraden Allee mit dem Auto vor einem Baum gefahren.

Dann aber wird es noch dramatischer: die junge Frau wird von der evangelischen Landeskirche ins Ausland gebracht, wo mehrere „sichere Häuser“ existieren, die extra zu diesem Zwecke angekauft wurden: um Opfer der satanischen Elite in Sicherheit zu bringen. Ich – damals nicht mehr ganz so atheistisch wie einst – war schockiert: Barbarei in der Nachbarschaft! Als ob es nicht schon Elend genug gab!

Man konnte auch mehr erfahren, wenn man länger blieb: über die Organisationsstruktur „satanischer Zirkel“, die – anders als andere Organisationen – keinen Mittelbau hatten. Klar – bei den Dingen, die man da abzog, bei den Straftaten, an denen man sich ergötzte musste man schon sehr geschlossen auftreten. Man durfte sich das so vorstellen: „unten“ gab es eine Schicht von Prolosatanisten, meist rebellierende Jugendliche, die gerne mal wilden Sex auf einem Friedhof haben wollten, dann eine ganz kleine Schicht von Mittelmännern, die Geld nach unten und neue Mitglieder nach oben transportierten – und dann eine Oberschicht, die auch einer gesellschaftlichen Oberschicht entsprach.

Und warum machte man sowas? Warum waren Richter, Ärzte, Anwälte, Beamte in so einen ekelhaften und widerwärten Kult verstrickt? Nun – eine Hälfte der Frage beantworten die neuen Sado-Maso-Buden, deren Anzahl zum Beispiel in Berlin nach Aussagen einer Insiderin nach dem Umzug des Parlamentes geradezu explodierten. Die andere Hälfte der Frage … nun: suchen wir nicht alle nach einem neuen „Kick“? Langeweile kann so tödlich werden wie die schlimmste Not – und ein Frauenarzt empfindet nun mal nichts mehr, wenn er nackte Frauenkörper sieht. Da tritt eine Sättigung ein, die mit starkem Lustverlust einhergeht – und deshalb muss man mit Frauen ganz andere Dinge anstellen, um wieder auf seine Kosten zu kommen.

Letztlich … wurden dann sogar Satanisten im Ruhrgebiet gefunden: die Zeitschrift Marabo fand einen Amtmann, der zu den Kultisten gehörte. War aber auch nicht schwer, denn für die Zeitschrift Marabo arbeitete Jürgen Gisselmann, der selbst Satanist war (später mit eigenem Orden: Club Belphegor) und einige Zeit lang magischer Gefährte der Hexe Ulla von Bernus – bis man sich in Fragen des Ufo-Glaubens entzweite und sich der Herr Gisselmann im zarten Alter von 25 Jahren das Leben nahm – nachdem er sich magisch verfolgt fühlte (siehe Wikipedia). Ach ja – Ulla von Bernus … war auch mal im Fernsehen. Es waren die wilden Achtziger, da war alles möglich. Sie war Nachbarin des „Kannibalen von Rothenburg“, der in ihrem Hause aus und ein ging, weil die Hexe mit seiner Mutter befreundet war (siehe Spiegel). Ja – Ulla Pia von Bernus war damals die bekannteste Hexe Deutschlands, der Satan gab ihr viel Macht, die sie gewinnbringend verkaufte (siehe Spiegel):

„Für Honorare von 150 bis 30000 Mark beschwor die selbsternannte „Satanspriesterin“ nachts ihre Dämonen, sie möchten doch den verhaßten Partner beseitigen.

Die Geister, erklärte die Magierin, würden den Auftrag bei passender Gelegenheit erledigen: Einen Autofahrer steuern sie gegen einen Baum, einem Fußgänger lassen sie einen Ziegel auf den Kopf fallen.“Ob es da einen Zusammenhang mit dem jungen Mann gab, den der Sektenbeautragte in seinen Vorträgen zitierte? Ich weiß es nicht. Urteilen Sie mal selbst – mir geht es nicht nicht um übersinnliche Mächte, sondern um Politik.

Ich stieß noch auf mehrere Quellen zum Thema Satanismus – wenn ich in der Bibliothek während meiner Arbeit Pause machte. Erstaunlich, was man da an altem vergessenem Wissen fand – aus Frankreich zum Beispiel. Ein Pfarrer hatte sich die Mühe gemacht, in der Literatur nach Menschenopfern zu suchen, die in aller Öffentlichkeit stattfinden – aus dem einfachen Grund, weil Menschenofper das Betriebssystem des Kultes sind. Er fand einiges – unter anderem den Fall einer Gräfin, die in ihrem Schloss 12 Liebhaber ermordete und sie in den Grüften des Schlosses kreisförmig anordnete. Für die Polizei … eine normale Wahnsinnige. Für den kundigen Geist jedoch: ein Opfer zur Stärkung der Energie der „Bekloppten“. Der Pfarrer fand viele Indizien in der Symbolik des Schlosskellers, die ihm klar machten: das war eine Auftragsarbeit einer Freiwilligen. Wann war sein Buch erschienen? In den frühen fünfziger Jahren.

Mich beunruhigten diese ganzen Geschichten etwas, aber ich sortierte sie anders ein: unter „Kulte“. Beginn den gleichen Fehler wie die Polizei, die damals aus Unkenntnis der Symbolik zu keinem anderen Schluss bezüglich der Gräfin kommen konnte. Wie Kant schon ausführlich darlegte: wir können nur das erkennen, für das unser Gehirn auch eine Kategorie hat. Er meinte die großen Kategorien – z.B. Form, Farbe, Zahl – doch gilt der Spruch auf für die kleinen Kategorien.

Nun – ich verließ das Ruhrgebiet … aus beruflichen Gründen … und zog in die Eifel. Dachte, damit hätte ich die dunklen Kulte hinter mich gelassen, bis mir in den neunziger Jahren ein Förster erzählte, dass man in den grenznahen Wäldern immer die Reste von Tieropfern fand, grässlich verstümmelt – ein kleines altes Auto mit Duisburger Kennzeichen wurde mal von einem Passanten beobachtet und damit in Zusammenhang gebracht, doch da der Passant die Nummer in der Schnelle nicht auswendig lernen konnte, gab es keine Strafanzeige.

Trotzdem dachte ich: nun bin ich sie los, diese dunklen Kulte. Und es gab auch keinen Grund mehr, sich mit ihnen auseinander zu setzen, denn: eine Bundestagsabgeordnete – Renate Rennebach, SPD –  war drauf und dran, sich des Problems gründlichst anzunehmen: bei dem ganzen Material, dass die evangelische Kirche gesammelt hatte, konnte es sich nur noch um ein paar Monate handeln, bis man die Übeltäter dingfest machte.

Doch was geschah?

Nichts.

Also – fast nichts. Es gab 1998 einen Bericht der Enquete-Kommission über „sogenannte Sekten und Psychogruppen“ (siehe agpf.de). Im selben Jahr wurde die renitente Abgeordnete Frau Renate Rennebach nicht mehr auf die Landesliste der SPD gesetzt … und schaffte es nur durch einen – zufälligen – gewaltigen Stimmenzuwachs ohne Liste noch in den Bundestag … für nochmal vier Jahre. Dann schoss sie ein parteiinterner Gegenkandidat aus dem Bundestag – damit Ruhe ist. Schon der Bericht des Bundestages lies Ruhe einkehren … denn – abgesehen vom Jugendsatanismus fand man nichts Konkretes.

Ich war … etwas verstört? Wo waren denn die ganze Beweise geblieben? Wo waren denn die Kirchen mit ihren geheimen Häusern? Gehen Sie heute mal zur evangelischen Kirche Rheinland zur zuständigen Abteilung für Weltanschauungsfragen und geben Sie den Suchbegriff „Satanismus“ ein (siehe ekir). Ergebnis: keine Treffer. Als ob es sowas nie gegeben hätte.

Oder gehen wir zur Sektenberatung Essen (siehe Sekten-info.nrw):

„Für die Existenz großer, international vernetzter, satanistischer Sekten, in denen gefoltert und gemordet wird, gibt es bisher keinerlei Anhaltspunkte.“

Nun – hätte man damals dem Sektenbeauftragtem gelauscht: man hätte dafür Anhaltspunkte finden können. Er kannte sie persönlich – in London, San Franzisko und Turin – dem „satanischen Dreieck“.

2002 gründete Renate Rennebach – nun nicht mehr im Bundestag – eine Stiftung, die sich um die Opfer ritualisierter Gewalt kümmern sollte. Schauen Sie selbst: es gibt dort kaum was zu berichten, der Ort ist weitgehend leer (siehe Renate-Rennebach-Stiftung). Alles nur ein Joke, der Anfang der achtziger Jahre durch die Landeskirche geisterte?
2005 gab es eine Datenerhebung (keine Studie) zur Situation ritualisierter Gewalt in Rheinland-Pfalz (siehe Bistum Münster). Die Ergebnisse waren erstaunlich: Dutzende Fälle von ritualisierter Gewalt wurden gemeldet – von Ärzten und Psychologen, teils trotz mangelnder Unterstützung durch die Kassenärztliche Vereinigung.  Der Satanismus ist also aus der Öffentlichkeit komplett verschwunden – nur seine Opfer nicht.

Man könnte trotzdem ruhig bleiben. Irre gab es immer und überall. Vielleicht – sind sie einfach an Altersschwäche gestorben. Nur … damit macht man es sich sehr einfach, denn: die satanische Symbolik ist auf dem Vormarsch, die satanische Methodik lebt weiter fort, erreicht- wie im Falle Dutroux, in Großbritannien, in Portugal – ungeahnte Ausmaße. „Tu was Du willst sei Dein ganzes Gesetz“ – so der satanistische Urspruch des selbsternannten Antichristen Crowley – und weite Kreise der gehobenen Gesellschaft folgen dieser Maxime … im politischen Alltagsgeschäft.

„Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen“ – ist das Gegenteil von „Liebe Deinen Nächsten wie  Dich selbst“. So schnell gelingt die Verbindung von moderner Gesetzgebung mit der Gestalt des absolut Bösen.

Das Böse? Ja – wir werden die Kategorien ändern müssen, um den „immer bedrängender werdenden Ansturm des Bösen“ erkennen zu können, von der Alfred Schütze im Jahre 1969 sprach (A. Schütze, das Rätsel des Bösen, Taschenbuchausgabe Fischer 1982, Seite 7). Satan ist ursprünglich die Symbolfigur des Bösen – und sein Ziel ist die Vernichtung des Lebens. Wir werden also unsere romantischen Vorstellungen von dunklen Kaputzengestalten mit Totenköpfen und grimmigen Gesicht, die orgiastische Orgien bis zur Besinnungslosigkeit feiern beiseitelegen müssen, um uns moderneren Formen zuzuwenden, die nur sekundär noch mit kannibalistischen Ritualen zu tun haben (diese aber mitlerweile in aller Öffentlichkeit zelebrieren können – als „Kunst“ verbrämt braucht niemand mehr den dunklen Keller).

 Hier mache ich es mir bequem, verweise auf die Arbeiten meines geschätzten Kollegen Parkwächter über die satanischen Elemente in der Gegenwart: sein Artikel über die Kinderfresser unter uns (siehe Nachrichtenspiegel) zeigt uns ein Kaleidoskop bösartigen Treibens, das immer mehr an die Öffentlichkeit dringt, aus den Satanisten mit Kaputzenmänteln sind nun „Luziferaner“ geworden … Männer in dunklen Anzügen mit noch dunkleren Gemütern. Eiskalt muss man sein, um große Geschäfte zu machen, eiskalt müssen auch die Soldaten der US-Armee sein, die im letzten Weltkrieg noch zu weich fürs Geschäft waren und oft einfach mal neben den Feind schossen, wenn sie ihn persönlich sahen – heute sorgen Umerziehungsprogramme für absolute Härte, damit der Soldat seinen Job machen kann. Kindermord – ist auch der letzte Beweis dafür, dass man jene Geisteshaltung an den Tag legt, die für das „Big Business“ wichtig ist … und sie bindet den Täter für immer an seine Kollegen. Keine schlechte Idee zur Firmenbindung. Ebenso zeigt sein Artikel, dass die Vernichtung der Menschheit, des Menschlichen, des Humanen schon längst gigantische Formen angenommen hat: der Mensch wird durch leblose Maschinen ersetzt (siehe Nachrichtenspiegel) – das Paradies für wahre Anhänger des dunklen Kultes.

Was für eine Reise … von den Anfängen … einer Gräfin mit ein paar Leichen im Keller … bis zum Jahre 2017, in dem die Menschheit sich in einem absoluten Belagerungszustand befindet: ihre Wirtschaft ist nur noch ein Narrenhaus, in dem Irrsinnssummen verschoben werden, die keine realen Gegenwert mehr haben, ihre Politik ist saft- und kraftlos geworden, die Natur stirbt in rasendem Akkord – und Geisteskrankheiten jeder Art nehmen massiv zu, weil das natürliche Lebensumfeld des Menschen zu einer Vorform der Hölle wurde – noch nicht optisch … aber akustisch und ästhetisch.

Wie wollen wir uns das anders denken als durch einen Kult, der mit großer Kraft ein einzelnes Ziel verfolgt – und der sich stetig an den Satz des christlichen Religionsstifters erinnert: „Lasset die Kindlein zu mir kommen, denn ihrer ist das Himmelreich“. Vielleicht ist dieser Satz der einzige, der den weltweiten systematisierten Kindesmissbrauch erklärt: man will es dem Widersacher Luzifers mal so richtig zeigen. Und traut sich auch, immer öffentlicher aufzutreten – wer sich in den dunklen Kulten auskennt, wird sehr überrascht gewesen sein, dass er seine Symbolik bei der Eröffnung des Gotthardtunnels in dem vorgeführten Schauspiel wiederfand: zur Belustigung der geladenen Elite.

>Googeln Sie mal selber: die Symbolik des Bohemian Grove, jenem Treffpunkt der US-Elite, über den man nur wenig weiß – außer, dass es ihn gibt. Ich schreibe selbst mal gelegentlich darüber (siehe Neopresse) und warte seitdem auf große Richtigstellungen von Seiten des Mainstream … doch weder machen sich investigative Journalisten auf, das Rätsel dieses geheimen Kultes zu lösen … noch werden die dunklen Gerüchte über die kultischen Aktivitäten (wie: symbolische Verbrennung eines Kindes) überzeugend dementiert. Schweigen ist alles, was man erhält, wenn man nachfragt. Man berührt ein Tabu.

Satanismus in Deutschland, ritueller Missbrauch – sehe ich mir an, was der Bundestag dazu fabriziert hat und vergleiche das mit dem, was ich während des Studiums erfuhr – ebenfalls ein Tabu. Ein Tabu, das mit großer Macht behütet wird.

Ich werde wohl noch ein Zitat nachreiche müssen, denn ich finde meinen geliebten Noam Chomsky (Profit over People) gerade nicht mehr. Er klärt auf: in jener Zeit, als der Satanismus erfunden wurde, wurde auch noch etwas anderes erfunden: der Kapitalismus. Und in den ersten Jahren – bevor noch die organisierte Arbeiterschaft ihn kurzzeitig in die Schranken wies – hatte er eine felsenfeste Überzeugung: dass die Armen keinerlei Lebens- oder Existenzrecht hatten. Und welche Religion wäre wohl am Besten geeignet, Menschen diesen Geistes untereinander zu vereinen?

Ich habe da auch noch was aus dem Jahre 2011 – die Originalquellen sind … oh Wunder … nicht mehr auffindbar – aber dafür gibt es ja uns (siehe Nachrichtenspiegel):

„Kritisch sieht Dagmar Fügmann gewisse Wertvorstellungen von Satanisten. Aufgrund ihrer Weltanschauung treten sie für einen radikalen Sozialdarwinismus ein. Sie glauben an das Recht des Stärkeren. Weil sie eher als andere nach der Natur des Menschen leben, halten sich Satanisten für eine Art Elite. Größere Unterschiede in den Werten von Satanisten zur übrigen Bevölkerung gibt es nur in wenigen Bereichen. Satanisten akzeptieren in deutlich höherem Maße verschieden Formen der Sexualität, insbesondere auch Homosexualität. Sie betonen in der Frage der Abtreibung die Freiheit der Frau. Und sie befürworten in höherem Maße Euthanasie als der Rest der Bevölkerung. Ansonsten haben Satanisten keine abweichenden Wertvorstellungen. Im Gegenteil: Dagmar Fügmann glaubt, dass allgemein die Gesellschaft soziales Verhalten weniger und individuelle Freiheit zunehmend höher bewertet, dass sie sich also in Richtung satanistischer Wertvorstellungen entwickelt.“

Sie sind … normale Menschen wie Sie und ich. Nur: reicher. Besser. Letzteres zeigt ja ihr Kontostand deutlich. Und ihre Statussymbole. Und die ganze Gesellschaft huldigt ihnen, die ganze Gesellschaft, die schon längst Satan als ihren Gott akzeptiert hat – weshalb der dunkle Kult immer öffentlicher auftreten kann.

Schütze warnt in seinem Buch auch vor einer Erscheinung der falschen Propheten – ist lange her. Einer der Propheten hat nun als Firmensymbol einen angebissenen Apfel … der mich immer so ein wenig an Adam und Eva erinnert. Und er hat der Menschheit etwas geschenkt, das … unser soziales Leben in nie dagewesenem Ausmaß zusammenschrumpfen läßt: alle starren nur noch in ein kleines Kästchen, an dessen Verbreitung mit Hochdruck gearbeitet wird.

Ist Ihnen alles zu hoch? Zu irre? Schauen Sie nie Tagesschau? Da wird im Jahre 2017 von einem Philosophen ganz offen davon gesprochen, dass wir einen neuen Gott haben (siehe Tagesschau). Unser neuer Gott heißt Konsum. Er ist von allen historisch bekannten Göttern der billigste und idiotischste – wird aber weltweit kritiklos angebetet. Auch von Ihnen.

Konsum – ist aber nur der Pseudogott für die Massen. Die Elite frönt jemandem, der …. mehr Lust macht. Mehr Unterhaltung verspricht. Einem beim Geldverdienen keine ethischen Bedenken in den Weg legt.

Wir liegen völlig falsch, wenn wir „Satanismus“ nur als Kult mit Mummenschanz definieren – so werden wir ihn nicht packen können. Aber als dunklen Kult der Elite, als geistige Heimat der „Leistungsträger“, die die Leistungen anderer Menschen auf ihr eigenes Konto tragen, als kleinster gemeinsamer Nenner der „Reformer“, die die Armen am liebsten in engen Scheunen lagern würden (die andere dann später anzünden werden): als solchen können wir ihn schnell dingfest machen können – wenn wir wollen. Einige von denen kokettieren auch ganz offen mit satanistischer Symbolik – und kannibalistischen Ritualen. Andere sehen normaler aus – vernichten aber die Nahrungsgrundlage ganzer Länder in Afrika, was Millionen von Toten zur Folge hat, produzieren Waffen für apokalyptische Kriege und Gifte, denen man sie nirgends mehr entziehen kann. Und haben sicher kein Problem damit, auch mal ein Kind zu töten – zur Belustigung der Kameraden.

Und mit denen will sich eine Renate Renebach wirklich anlegen?

Oder Sie?

Mich … wunderts nicht mehr, dass aus den Geschehnissen der achtziger Jahre, deren indirekter Zeuge ich sein durfte, keinerlei Aufklärung resultierte.

Dafür … sind „die“ schon längst viel zu etabliert und sitzen sicher in den Schaltstellen der Macht.

Und was die Zukunft bringt?

Nun – der Horror des Dritten Reiches war nur ein kleines Vorbeben – wenn ich Alfred Schütze folge.

Quelle: Der dunkle Kult der Elite. Ein Livebericht über das Unsagbare. | Der Nachrichtenspiegel

Meditation zur Sommersonnenwende

veröffentlicht am 9. Juni 2017 von Ada Shaw auf PFC, übersetzt von Sandra und Antares

Die Zeit ist für alle Lichtarbeiter auf unserem Planeten gekommen, um gemeinsames Handeln umzusetzen!

Die Geschlossenheit der Lichtarbeiter ist die eine Sache, die wir alle gemeinsam machen können – das bringt die positiven Veränderungen, die wir alle wollen, blitzschnell auf unsere Erde.

Eine der besten Weisen, durch die wir diese Geschlossenheit erreichen können ist jene, zusammen zu meditieren, um unsere Absicht zu bestärken, unseren Planeten zu heilen und Frieden zu den Bewohnern zu bringen.

Wenn wir unsere Meditationen synchronisieren, ergibt es eine viel stärkere Wirkung, da unsere einheitliche Absicht in das Feld geschickt wird, wo wir unsere Realität gemeinsam erschaffen.

Studien zur Wirksamkeit von Gruppen-Meditationen

Wir alle wollen Freude, Schönheit, Frieden, Kreativität und Fülle erleben. Und wir wollen das auch für alle unsere Brüder und Schwestern auf dem Planeten Erde.

Wir werden im Moment der Sommer-Sonnenwende meditieren – in der nördlichen Hemisphäre ist es eine Zeit des Überflusses, der Fruchtbarkeit und der Wärme der Sonne – und unsere Absicht erklären, diese schöne Energie zu nutzen und sie in die Welt schicken, um die gesamte Erde zu nähren.

Gemeinsame weltweite Meditation im Moment der Sommersonnenwende
am 21. Juni um 6:24 Uhr Mitteleuropäischer Sommerzeit

Anleitung für die Meditation

  1. Verwende deine eigene Methode, um dich in einen entspannten Bewusstseinszustand zu bringen.
  2. Bringe deine Absicht zum Ausdruck, diese Meditation dafür einzusetzen, um Liebe und Licht auf
    dem ganzen Planeten Erde zu verbreiten, alle Lichtarbeiter in ihrer gemeinsamen Absicht
    vereinend sowohl Fülle, Schönheit, Wahrheit und Liebe zu allen Menschen zu bringen als auch
    Trennung, Leiden und Krieg ein Ende zu setzen.
  3. Stelle dir eine Säule aus Licht vor, die von der Galaktischen Zentralsonne ausstrahlt, dann durch
    alle Lichtpunkte innerhalb unseres Sonnensystems geht und anschliessend durch deinen Körper
    hindurch ins Zentrum der Erde strömt.
  4. Stelle dir eine weitere Säule aus Licht vor, die vom Zentrum der Erde aufsteigt, dann nach oben
    durch deinen Körper und weiter hinauf in den Himmel geht zu allen Lichtwesen innerhalb unseres
    Sonnensystems und unserer Galaxie.

Du sitzt nun in zwei Säulen aus Licht, wobei das Licht gleichzeitig sowohl aufwärts als auch
abwärts fliesst.

Halte diese beiden Säulen aus Licht für einige Minuten aktiv.

  1. Stelle dir nun dieses Licht als einen Regenbogenwirbel vor, der sich auf der ganzen Erde und dann im gesamten Sonnensystem ausbreitet und dabei das Kontrollsystem auflöst sowie allen Wesen auf der Erde Glück, Fülle, Frieden und ein erweitertes Bewusstsein bringt.
  2. Stelle dir Heilung und ein Ende jeglicher Gewalt für die Erde und all ihre Bewohner vor sowie für
    die gesamte Tier- und Pflanzenwelt und die Reiche der Mineralien und Naturgeister, die sich die
    Erde mit uns teilen.

Stelle dir vor, wie die Menschen in allen Konfliktgebieten auf der Erde – Nordkorea, Venezuela, Syrien, Kongo, Ukraine – ihre Waffen niederlegen und sich als Brüder und Schwestern umarmen.

  1. Stelle dir vollkommene Offenlegung und Veröffentlichung aller Informationen für alle Menschen auf dem Planeten vor – Informationen über die Geheimen Weltraumprogramme, die Anwesenheit von Ausserirdischen, fortgeschrittene Technologien und die Beeinflussung der Regierungen sowie des Finanzwesens der Welt – so dass die Menschen auf der Erde befähigt sind, friedliche und entscheidende Massnahmen zu ergreifen, ihrem vollkommen informierten Freien Willen entsprechend.
  2. Stelle dir vor, dass alle menschlichen Wesen ihre vollen Fähigkeiten geniessen – vollkommen übersinnlich, völlig telepathisch, fähig zu Astralreisen, Bilokation, Psychokinese und mehr.Stelle dir die vollständige Verständigung mit unseren Brüdern und Schwestern von den Sternen vor.
  3. Stelle dir vor, dass alle Menschen mit den Erdgitternetzen arbeiten, den Netzen von Neu-Atlantis,
    der Violetten Flamme des St.Germain und dem Weissen Feuer von AN, um unseren schönen Planeten Erde zu heilen und wiederherzustellen.

Frieden und Befreiung jetzt!

Hier sind die Audios für die Meditation mit Dank an Sandra&Ada und das Team von spiritscape  🙂

Wir leben auf einem unglaublich schönen Planeten. Und unser Planet braucht unsere Hilfe. Lasst uns miteinander vereinen, trotz unserer Meinungsverschiedenheiten, schauen wir an unseren eigenen persönlichen Filtern vorbei und erkennt die Wahrheit in den Kernabsichten der anderen.

Egal, aus welchem ​​Land wir kommen, egal, welche Sprache wir sprechen, wir alle wollen sehen und erleben:

– die Schönheit der Erde und ihrer Tiere und Pflanzen ist geschützt.

– Unsere grossartigen, fortgeschrittenen  Fähigkeiten für Astralreisen, telepathische Kommunikation und die volle Nutzung unserer Zirbeldrüsen.

– Alle unsere Kinder sind sicher und geschützt.

– Alle Menschen der Erde erleben wahre Fülle und sind frei von Hunger, Leiden und Krankheit.

– Das Ende der Gewalt, der Spannungen und Kriege, die durch die Manipulation der Kabale und anderer äussere Kräfte – in Nordkorea – in Venezuela – in der Ukraine – und überall auf der Erde verursacht wurden.

-Menschen, die ihre Zeit dazu nutzen, ihr natürliches kreatives Selbst auszudrücken, die Erde zu geniessen und die Wahrheit über die wahre Geschichte des Kosmos kennen zu lernen.

-Heilung für alle Menschen – Heilung von Missverständnissen, die physische Heilung unserer Körper und die spirituelle Heilung für Herz und ‚Verstand‘.

– die Offenlegung von Technologien, die das Leben auf der Erde höchst angenehm machen  – Freie Energie, neue Wege zur Herstellung von Gütern, die der Erde nicht schaden, neue Formen der Reise und mehr Wunder, die bereits von fortgeschrittenen Zivilisationen genossen werden, sowohl in der Galaxie als auch innerhalb der Erde.

– Offizielle Offenlegung der Funde in der Antarktis.

-Umfassender Kontakt mit den positiven Wesen, die hier sind, um der Erde und den Menschen zu helfen, die auf ihrer Oberfläche leben.

Frieden und Befreiung JETZT!

Quelle: Meditation zur Sommersonnenwende | Transinformation.net

Vakuum Metastabilitäts-Ereignis

auf Cobras Blog am 12. Juni 2017, übersetzt von Antares

Die Entfernung der Chimera-Gruppe wird fortgesetzt. Die Lichtkräfte haben „bestimmte Operationen“ abgeschlossen und lösen nun intensiv den Kopf der Jaldabaoth-Wesenheit auf.

Der Kopf ist innerhalb des Plasmaanomalie Akkretionswirbels (*) nahe der Oberfläche des Planeten Erde positioniert – mit seinem äusseren Rand etwa 3 Erdradien vom Planetenzentrum, wie es hier im Detail beschrieben wird:

Bericht über die Situation vom 12. Februar 2017

Die Mainstream-Wissenschaft hat die Aussenkante vor ein paar Jahren „entdeckt“:

nasa.gov/van-allen-probes-spot-impenetrable-barrier-in-space
[Die NASA-Sonden finden im Van Allen Gürtel eine undurchdringliche Barriere im Weltraum]

Nun hat die NASA offen zugegeben, dass die vom Menschen verursachten niederfrequenten Radiowellen diese Aussenkanten bilden, somit effizient die äusserste Barriere des Schleiers erschaffend:

nasa.gov/nasas-van-allen-probes-spot-man-made-barrier-shrouding-earth
[Die NASA-Sonden im Van Allen Gürtel entdecken eine von Menschen erschaffene Barriere, die die Erde abschirmt]

space.com/36934-humans-change-space-weather
[Nuklear-Explosionen und U-Boot-Verbindungen verzerren das Weltraumwetter nahe der Erde]

Wenn ihr „VLF-Sender für U-Boot-Kommunikation“ in dem obigen Artikel in „ELF-Sender von HAARP und ähnlichen Programmen“ austauscht, werdet ihr ein klares Bild davon bekommen, wie die äusserste Barriere des Schleiers erzeugt wird.

Anomale Plasmafäden des Jaldabaoth-Kopfes sind zusammen mit Toplet-Bomben an den Schwarzen Stein gekoppelt, ein Top-Quark-Antiquark-Kondensat. Der Schwarze Stein ist ein grosser Hadron von Top / Anti-Top Quarks, die von der Chimera vor Millionen von Jahren erschaffen wurden – in riesigen Teilchenbeschleunigern (Dyson Ringe), die in der Lage waren, Temperaturen oberhalb der kritischen Temperatur von 2 Billionen Kelvin zu erzeugen, die für die Erschaffung des Schwarzen Steins benötigt waren.

Für rund 7 Millionen Jahre befand sich der Schwarze Stein auf einem Planeten, der das Rigel Sternsystem umkreist (welches das Zentrum der kosmischen Anomalie während dieser Zeit war) und wurde dann 1996 von Rigel auf die Erde durch die Taurus-Molekülwolke gebracht:

de.wikipedia.org/Molekülwolke

Er befindet sich nun in den unterirdischen Anlagen der Chimera in der Nähe des RHIC Collider (Beschleuniger) auf Long Island.

Die Interaktion des Anomalen Plasmas mit dem Schwarzen Stein erzeugt einen riesigen negativen Plasmawirbel mit etwa 500 Meilen im Durchmesser und seinem Zentrum auf Long Island:

Dieser Vortex ist die Reinigungsstation für die verbliebene primäre Anomalie auf der Oberfläche des Planeten. Die Top-Mitglieder der Kabale und viele Mitglieder der Chimera benutzen diese Anomalie jenes Vortexes als Schutzschild gegen das Licht. Und das ist auch der Grund, weswegen die Ostküste die höchste Konzentration der Kabale auf dem Planeten aufweist.

Die Positionierung von Chintamani-Steinen ​​in Form der Blume des Lebens innerhalb dieses Wirbels wird als Übertragungsgitter für die Energien des Sirius dienen und die Umwandlung dieser Anomalie beschleunigen. Es ist ebenso von Vorteil, diesen Wirbel mit der Violetten Flamme zu fluten (siehe Meditation: Violette Flamme für Long Island):

Es ist interessant anzumerken, dass es dort von den Plejadiern erbaute atlantische Unterwasser-Pyramiden gibt, die nicht weit entfernt von Long Island liegen:

Diese Pyramiden dienen als positiver Ankerpunkt, der den negativen Auswirkungen des Long Island Plasmawirbels entgegenwirkt.

Die Lichtkräfte arbeiten nun direkt daran, den Schwarzen Stein zu deaktivieren und die restlichen Toplet-Bomben zu entfernen, und der Fortschritt verläuft plangemäss.

Die Entfernung des Schwarzen Steins wird das kosmische Gleichgewicht kippen und der gegenwärtige metastabile Zustand des falschen Vakuums wird aufhören zu existieren:

https://en.wikipedia.org/wiki/False_vacuum

Das Falsche Vakuum, das wir derzeit erleben, ist ein metastabiler Sektor des Universums, worin die Interaktion zwischen der Quelle und der Primären Anomalie Bedingungen erschafft, die pro-Entropie und contra-Leben und der tieferliegende Grund sind, weswegen der Quarantäne Status der Erde und die Existenz des Bösen überhaupt möglich sind.

Die Entfernung des Schwarzen Steins wird das Vakuum Metastabilitäts-Ereignis bewirken, dass das Eindringen von Blasenkernbildung direkt vor der Grenze des Schleiers in Richtung der Oberfläche des Planeten erlaubt und effektiv das Event auslösen wird. Das Event ist der Moment des Einsetzens der wahren Quantenvakuumbedingungen innerhalb des Schleiers und somit der Entfernung des Teils der Primären Anomalie, die für die Existenz des Bösen direkt verantwortlich ist. Die zu Grunde liegende Kraft, die die Existenz der Kabale und des Leidens ermöglicht hat, wird aufhören zu existieren.

Unterdessen geht die Operation PrisonBreak mit den sanften Offenlegungen über ausserirdisches Leben weiter:

https://www.thesun.co.uk/tech/3636771/space-breakthrough-finds-alien-life-could-exist-on-pluto-moons-of-jupiter-and-saturn/
[Leben, doch nicht wie wir es kennen: Alien-Leben könnte näher als wir dachten existieren – auf dem Pluto und den Monden von Jupiter und Saturn, sagen Wissenschaftler]

http://www.express.co.uk/news/science/814639/aliens-exist-scientists-breakthrough-ISS-samples-space
[Wissenschaftler finden einen ‚Beweis‘, dass Alien-Leben existiert, wie Beispiele von der ISS, die Aussergewöhnliches zeigen]

und öffentlichen Weltraum-Programm-Initiativen, die die Menschheit jenseits des Schleiers bringt:

https://www.space.com/37146-nuclear-fusion-rockets-interstellar-spaceflight.html
[Werden Mini-Fusionsraketen den nächsten grossen Sprung von Spaceflight ermöglichen]

space.com/37079-axiom-commercial-space-station-manufacturing
[Erste private Raumstation wird ein Herstellungsknotenpunkt jenseits der Erde]

Sieg dem Licht!

Quelle: Vakuum Metastabilitäts-Ereignis | Transinformation.net

Blossom Goodchild – Channeling von der Föderation des Lichts – 29. Mai 2017

Wie funktioniert channeln?

Blossom: Nun, ich fühle mich gut eingestimmt. Sollen wir es versuchen?

Föderation des Lichts: Willkommen Blossom, zu diesem Gespräch. Dürfen wir vorschlagen, dass du einige tiefe Atemzüge machst?

Blossom: Sicher. Ich bin gerade energiegeladen und vielleicht muss ich mich etwas beruhigen. … In Ordnung. Fertig?

Föderation des Lichts: Das ist passender. Denn, verstehst du, es müssen viele Aspekte verbunden werden, für das was wir machen. Manchmal, wie du weißt, kommt es zu Misserfolgen in der Kommunikation, die von der Übereinstimmung all dieser Aspekte abhängen.

Blossom: Also, seid ihr eigentlich in der Lage, den Ablauf einer Kanalisierung zwischen uns zu beschreiben … oder ist das zu kompliziert?

Föderation des Lichts: Wir können das natürlich in Worten versuchen. Aber wie du weisst, … wird diese Methode vielleicht nicht ausreichen.

Erstens, musst DU in der richtigen Stimmung sein und mit Herz und Verstand dabei, … genau genommen, deine ganze Energie in Übereinstimmung bringen, mit der richtigen Schwingungsfrequenz. Wenn das nicht immer in ‚bester Ordnung‘ ist, wie du sagen würdest, Blossom, dann sind wir da, justieren und feilen, bis alles den Anforderungen entspricht.

Für dich ist es auch unumgänglich, zu WISSEN, dass das was du tust WAHRHEIT ist. Denn viele Jahre hast du deine Fähigkeiten in Frage gestellt … oder … wer WIR sind, … ob du ‚uns‘ erfindest, usw. Über die Jahre gab es viele Verlegenheiten bezüglich unserer Beziehung, nicht wahr?

Blossom: Oh ja, allerdings!

Föderation des Lichts: Es gab aber auch vollkommenes VERTRAUEN. Über die Jahre unserer Kommunikation, gab es aber auch Zeiten in denen du dir nicht sicher warst ob du dir selbst VERTRAUST, oder wer wir waren!

Aufgrund deiner fortwährenden Hingabe, Blossom, wurden all diese Dinge in deinem Herzen überprüft und bestätigt und das hilft unserem Kommunikationsprozess enorm.

Blossom: Vor langer Zeit habt ihr erwähnt, dass es da jemand ‚von eurer Seite‘ (mit allem Respekt) gab, … die ich wurde, während der Kanalisierung. Ich denke sie hieß Edwina (ausgerechnet). Dabei hatte ich ein inneres Bild von ‚ihr‘, in einer Gruppe sitzend … und genau wie White Cloud meinen Körper benutzt, um durch mich zu sprechen, … habe ich ‚ihren‘ Körper benutzt, um dasselbe zu tun, … in eurer Anwesenheit. Dies jetzt zu schreiben erscheint mir vollkommen lächerlich! (wieder mit allem Respekt). Also, IST es so wie es abläuft?

Föderation des Lichts: Liebste Blossom, wie du lernst, … absolut alles ist möglich. Zu der Zeit, von der du das gesagt hast, … war das tatsächlich eine WAHRHEIT, … denn es war ein bedeutsames ‚inneres Bild‘, das die Kommunikation vereinfacht hat.

Blossom: Ja, aber ist das tatsächlich so gewesen?

Föderation des Lichts: Ja.

Blossom: Aber ihr seid doch ein Kollektives Bewusstsein, oder?

Föderation des Lichts: Ja, doch das bedeutet nicht, dass wir nicht auch Individuen sind. Sinngemäß, genau wie ihr als menschliche Rasse … Individuen seid und auch … ein Kollektives Bewusstsein.

Blossom: Demnach hat sich Edwina sozusagen manifestiert, wenn ich mich eingestimmt habe?

Föderation des Lichts: Genau.

Blossom: Macht ‚sie‘ das jetzt auch?

Föderation des Lichts: Nein. Denn das ist nicht nötig. Wir sind gewachsen und haben uns in unserer Weise erweitert und mit ‚unser‘ meinen wir eure und unsere. Wir benötigen diese Visualisierung nicht mehr. Wir sind eben heutzutage miteinander weiter vorangeschritten.

Blossom: Ich finde es interessant, dass ihr das Wort ‚Visualisierung‘ benutzt. War das etwas worauf es sich zu konzentrieren galt oder war das real?

Föderation des Lichts: Liebste Blossom, sagt White Cloud nicht immer, dass Visualisierung euer mächtigstes Werkzeug ist? Das ist der Fall, weil ALLES eine Visualisierung ist. DU als ein WESEN denkst, dass es einen deutlichen Unterschied gibt zwischen dem was real ist und was man sich vorstellt. Das ist nicht so. Euer Unterbewusstsein kennt den Unterschied nicht. Für das Unterbewusstsein ist alles real. Oder wir könnten auch sagen, … ‚Alles ist eine Illusion!‘

Blossom: Also welches? Ha! Und ich weiß schon was ihr gleich sagen werdet …

Föderation des Lichts: BEIDES!

Blossom: Hmm. Soll ich gleich jetzt eine Pille nehmen? Oder noch ein paar Sätze abwarten. Denn ich habe das Gefühl, dass das wieder einer von diesen Tagen werden wird!

Föderation des Lichts: Und wieder. … Wie können wir das erklären?

Blossom: Wie wäre es, wenn wir zurückkehren zur Kunst der Kommunikation und allem was damit zusammenhängt?

Föderation des Lichts: Grundsätzlich, ohne das Offensichtliche sagen zu wollen, doch das müssen wir, … kommunizieren wir telepathisch mit dir. Dies ist sowohl einfach als auch vielschichtig. Aufgrund der Tatsache, dass die ‚Energieschwingung‘ in der wir leben … sich mit deiner, in der du lebst, vermischen und verbinden muss.

Wir haben eigentlich keine Stimme als solche. Doch kennen wir eure Sprache. Wir sind uns jeder Sprachform bewusst, … wenn wir es so nennen müssen. Denn auf manchen Planeten gibt es nur Tonschwingung. Dennoch wird sie in der Kommunikation gebraucht.

Deshalb bitten wir, dass du dich zuerst einstimmst, um deine Schwingung anzuheben … und aus Mangel an einer anderen Art das zu beschreiben, würden wir sagen, … wir treffen dich dann auf halbem Weg.

Sobald wir mit dir ‚verbunden‘ sind, verläuft es meist ohne Schwierigkeiten. Aber natürlich gibt es Momente in denen Störungen dazwischenkommen!

Blossom: Heißt das, dass diejenigen mit geringerem Licht versuchen die Kommunikation zu verhindern?

Föderation des Lichts: Sehr sogar.

Blossom: Aber wie können diejenigen mit geringerem Licht es fertigbringen, eine viel Höhere Schwingung zu stören? Im Sinne von … ‚Wie können sie in diese Höhere Schwingung eindringen, wenn sie selbst in einer viel niedrigeren sind?

Föderation des Lichts: Weil sie Technologien haben, die den Teil von DIR stören und manipulieren können, der immer noch mehr mit der irdischen Schwingung verbunden ist.

Blossom: Also schleichen die sich bei mir ein?

Föderation des Lichts: Das können sie machen.

Blossom: Na, warum machen sie das dann nicht immer?

Föderation des Lichts: Weil wir wissen was wir tun und sie wissen was sie tun.

Blossom: Warum zerstören sie nicht einfach ‚meine Sicht‘?

Föderation des Lichts: Weil unser Wort verbreitet werden muss und folglich sehen wir zu, dass das auch geschieht.

Blossom: WIE?

Föderation des Lichts: Indem wir sichergehen, dass wir die Energien ausschalten, die Störungen verursachen.

Blossom: Ist das schwierig?

Föderation des Lichts: Nein … wir würden sagen, dass es blitzartig erfolgen könnte.

Blossom: Seht ihr, das ist, wenn ich das Gefühl habe, dass alles in Richtung Science Fiction geht. Versteht mich nicht falsch. Ich weiß, dass es diejenigen gibt, die nicht wollen, dass das Licht in seiner vollsten Kapazität erstrahlt, … aber wirklich?? Wissen ‚die‘ jedes Mal, wenn ich mich auf euch einstimme?

Föderation des Lichts: Nein. Denn wir haben auch unsere Suchtechniken und können solche Vorkommnisse verhindern, bevor sie beginnen.

Blossom: Und doch, … ‚sie‘ würden wissen wie eine ‚Kanalisierung zu lesen ist‘, … sollten sie das entscheiden, oder? Also ist es nicht so als ob sie nicht wissen, was wir vor haben.

Föderation des Lichts: Blossom … gibt es irgendetwas was wir sagen, das eine Neuigkeit wäre, die diejenigen, die stören wollen, um den Verstand bringen würde? Nein, … wir sprechen mit Sorgfalt und Respekt für ALLE, … die gesamte menschliche Rasse. Es gibt nichts was verhindert werden muss … von dem was wir sagen … und wir fügen hinzu … derzeit.

Blossom: Ja, ihr habt meine Gedanken gelesen (natürlich habt ihr das). Insofern, dass das damals 2008, … mit dem was ihr durchgegeben habt, … eine ganz andere Sache war.

Föderation des Lichts: In der Tat und es wurde viel unternommen, um unsere ‚Neuigkeit‘ daran zu hindern, dass sie stattfinden würde, so wie es hätte sein sollen.

Blossom: Wollt ihr damit sagen, dass sie erfolgreich waren?

Föderation des Lichts: Ja. Denn wir, wie du weißt, waren nicht bereit uns zu ‚zeigen‘, wie wir es wollten, wenn das für eure Rasse Schaden verursacht hätte. … Und diejenigen die störten, hatten einen völlig anderen Plan für den Fall unseres ‚Erscheinens‘, wie wir es angekündigt hatten. Also mussten wir es sein lassen, … was viel Herzschmerz, Bestürzung und Enttäuschung verursachte, für dich und sehr viele Tausende.

Blossom: Das will ich meinen! Also, wenn wir schon bei dem Thema sind, und seien wir ehrlich, ich bringe es heutzutage nicht mehr auf, … denn ich weiß, dass ‚euer Erscheinen‘ nicht das ist worum es sich handelt. Aber, das war so vor neun Jahren. Habt ihr einfach so entschieden, dass es überhaupt eine schlechte Idee war und es dann auf die lange Bank geschoben habt?

Föderation des Lichts: Es wurde entschieden, dass ‚für jetzt‘ diese besten Pläne aufgeschoben werden sollten. Neun Jahre später sind viel mehr Seelen aufgewacht aus ihrem Schlummer und sehr viel mehr kommen noch dazu.

Wenn wir TUN was wir gesagt haben, dass wir es tun werden, … wenn wir in offensichtlicher klare Art und Weise erscheinen, … werden viel mehr ohne Furcht bereit sein ‚uns willkommen zu heißen‘.

Blossom: Sagt ihr damit, … dass ihr eines Tages erscheinen werdet, … in der Weise, wie ihr es damals angekündigt habt, dass ihr es tut?

Föderation des Lichts: Ohne Frage. Jedoch so viel in eurer Welt wird sich verändert haben und sich ändern, dass das Ergebnis weit aus vorteilhafter sein wird, als es vor neun Jahren der Fall gewesen wäre. Das soll aber nicht heißen, dass dies morgen oder irgendwann ‚bald‘ geschehen wird!

Blossom: HA! Also sagt ihr damit, dass, wie bei vielen Dingen, es gut war, dass es damals nicht passiert ist?

Föderation des Lichts: Richtig. Obwohl wir das damals nicht unbedingt so gesagt hätten.

Blossom: Sogar mit eurer Weisheit und eurem Wissen?

Föderation des Lichts: Sogar mit unserer Weisheit und unserem Wissen. Denn wie du, Blossom, waren auch wir traurig über das, was geschah.

Blossom: Bei allem Respekt, … ich dachte ihr wärt längst über all diese Emotionen hinaus und würdet einfach ‚akzeptieren‘, dass das was ist, … ist!

Föderation des Lichts: Auch richtig. Aber die Energie die zu dieser Zeit herrschte, war mit Händen zu greifen. Sehr viele gemischte Gefühle von so vielen. Und natürlich Blossom, waren wir zutiefst besorgt über DEIN Wohlergehen.

Blossom: Lachen! So erging es mir auch! Obwohl ich verstehe was ihr meint. Oft im Leben, treffen einen Schicksalsschläge, jedoch später ist man froh, dass es passiert ist, denn andernfalls … würde man sich nicht in der guten Position befinden, in der man jetzt ist.

Föderation des Lichts: Das ist so. Und wir würden das gerne zu Ende führen, … insofern eure weltlichen Staatsangelegenheiten … und der Zustand der weltlichen Angelegenheiten, … vielleicht in einem unruhigen Zustand zu sein scheinen.

Blossom: So und wer ist euer Komiker?

Föderation des Lichts: Wir spielen gern mit Worten, um es auf der heiteren Seite zu halten. Aber, … WIR VERSPRECHEN EUCH … ihr werdet auf diese verrückte Zeit zurückschauen und froh sein, dass sie stattgefunden haben. Denn es sind DIESE ZEITEN mit ihren Umbrüchen und Schwierigkeiten, … die euch an den Platz bringen, an dem ihr sein wollt.

Ihr könnt nicht erwarten, dass Übernacht der ‚Schalter‘ umgelegt werden kann von einer Energie, die intensiv und heftig ist, auf eine leichtere, bessere+-. Das muss allmählich geschehen, für die Sicherheit und das Verstehen von allen.

Es mag euch ewig erscheinen. Aber, es ist nicht einmal ein Augenblick im Großen Plan der Dinge, … dem Großen Plan von allem.

Könnt ihr es nicht fühlen, ihr Liebsten? Könnt ihr es nicht in euren Herzen spüren, … diese

Umkehr der Ereignisse, die stattfindet? In euch … UND … in eurer äußeren Welt?

IHR KÖNNT ES! Wir sagen zu jeder und jedem von euch … ‚JA! IHR KÖNNT ES!‘

Atmet einige Male tief durch und verbindet euch mit der ‚Welt-Energie‘, … verweilt einige Zeit dort und bleibt dabei. … Gebt euch die Ehre dieser Zeit … und ihr werdet herausfinden, dass das, mit was ihr euch verbindet, … Freude sein wird, als sein endgültiges Ergebnis. Die Leiden, Sorgen und Befürchtungen, von denen ihr denkt, dass sie euer Energienetz bombardieren … tun das in Wirklichkeit nicht!!

Euer Energienetz ist VOLLKOMMEN.

Blossom: Um ehrlich zu sein bin ich nicht ganz sicher, was genau das Energienetz ist.

Föderation des Lichts: Es ist ein Gitter, das die äußere Atmosphäre eures Planeten umgibt. Es gibt davon mehrere, … die unterschiedlichen Zwecken dienen, … und diese Gitter wurden beschädigt und ramponiert über Äonen eurer Zeit. Doch aufgrund von enormer Energiearbeit, die von denjenigen geleistet wurde, die dazu in der Lage waren, diese Rolle zu übernehmen, … sind die Gitter nun wieder völlig intakt.

Blossom: Und, was bedeutet das?

Föderation des Lichts: Das bedeutet, dass die Energien die jetzt in der Lage sind auf euren Bereich einzuwirken, nun über eine viel intensivere Lichtenergie verfügen. Früher einmal war es so, dass sie beschädigt wurden und folglich Energien eintrafen, die nicht so gesegneter Natur waren und viel Zerstörung und Chaos verursachten.

Blossom: Nun, das muss ich euch so glauben, denn damit kenne ich mich nicht aus.

Föderation des Lichts: Das Gitter wieder intakt zu haben und das ist es schon seit einiger Zeit, … ist eine große Hilfe bei der Heilung eures Planeten … und in der Tat, es gibt eine große Menge an Heilung zu tun. Demzufolge, … unterstützt es den Göttlichen Plan und macht es möglich die Dinge ins Lot zu bringen … und dort zu sichern! Früher … konnten sie entfernt werden.

Blossom: Welche Art von Dingen?

Föderation des Lichts: VERANKERUNGS-ENERGIEN. Denn die Anhebung eures Planeten in seine WAHRE Heimat, erfordert Genauigkeit, die euer Wissen weit übersteigt. Das ist ein sehr störanfälliges Manöver mit Energie. Eine der schwierigsten Umstellungen, die bisher unternommen wurde und es ist zwingend notwendig, dass alles an seinem rechtmäßigen Platz ist … wenn es stattfindet.

Blossom: Ihr habt schon erwähnt, dass Mutter Erde wieder auf dem Weg zu ihrem rechtmäßigen Platz ist. Jemand hat mir geschrieben und fragte, … wann sie auf ihrem Platz gewesen ist und wie das war, usw.

Föderation des Lichts: Das ist, wie du schon angenommen hast, in der Tat ein Thema für ein anderes Gespräch.

Blossom: Ich freue mich darauf. Und … wir sind am Ende angekommen! Ich kann es fühlen. Es ist fast wie ein Wecker, der in meiner Energie klingelt. Vielen Dank, meine Freunde. Die Zeit ist heute wie im Flug vergangen.

Föderation des Lichts: Wir sind immer erfreut bei dir und allen zu SEIN.

Haltet eure WESEN hoch, … lasst euren Geist aufsteigen und fliegen, … denn es gibt so viel wofür ihr dankbar sein könnt!

Blossom: Oh Ja! Und das sagen wir alle! In Liebe und Dankbarkeit!

Quelle: Blossom Goodchild – Channeling von der Föderation des Lichts (Deutsche Übersetzung) – 29. Mai 2017

Harvard-Studie: Das Rauchen von Cannabis verbessert die Gehirnfunktion

Die vorläufigen Befunde aus der Pilotstudie des McLean Hospital zeigen, dass für den Menschen die Vorteile aus dem Rauchen von Cannabis über die vorübergehende Reduktion von Schmerzen und / oder Angst hinausgehen

Schenken Sie der Hysterie keinen Glauben – Cannabis ist keine Einstiegsdroge, es ist vielmehr eine Medizin. Von der natürlichen Beseitigung von Angstzuständen beim Menschen bis hin zur buchstäblichen Heilung von Krebserkrankungen (über 100 verschiedene Studien haben dies bestätigt), diese Pflanze ist einfach unglaublich therapeutisch. Aufgrund seiner Klassifizierung als Stufe-1-Droge ist Marihuana in vielen US-Staaten jedoch immer noch illegal.

Glücklicherweise scheinen neue Erkenntnisse aus einer Studie, die in der FachpublikationFrontiers In Pharmacology [„Grenzen in der Pharmakologie“] veröffentlicht wurde, Argumente für seine Entkriminalisierung zu unterstützen. Voruntersuchungen von medizinischen Forschern des McLean Hospital, der Harvard Medical School und der Tufts University weisen darauf hin, dass Marihuana tatsächlich die kognitive Leistungsfähigkeit verbessert.

Für die Studie mit dem Titel „Pracht im Gras? Eine Pilotstudie zur Beurteilung der Auswirkung von medizinischem Marihuana auf die Funktionstätigkeit“, folgten Verhaltensforscher 24 zertifizierten medizinischen  Marihuana-Patienten über einen dreimonatigen Dosierungszeitraum hinweg
Die Patienten wurden wiederholt auf ihre kognitiven Fähigkeiten hin durch eine Reihe von Intelligenz-Tests gemessen, einschließlich des sogenannten STrrop Color Word Test und des Trail Making Test.

Forschungsleiter Staci Gruber ist Direktor des Programms ‚Marihuana-Untersuchungen für Neurowissenschaftliche Entdeckung (MIND)‘ am McLean Hospital. Wie KINDLANDberichtet ist ihr erster Bericht positiv. Der erste Vorteil über den berichtet wird, ist, dass medizinisches Marihuana dazu führte, dass Patienten Denksportaufgaben mit erhöhter Geschwindigkeit und Genauigkeit meisterten.

Im Bericht des McLean Hospital heißt es:

„Nach drei Monaten der Behandlung mit medizinischem Marihuana schnitten Patienten tatsächlich besser ab im Hinblick auf ihre Fähigkeit, bestimmte kognitive Aufgaben zu lösen, insbesondere solche, die durch die vordere Hirnrinde geleistet werden“, erklärte Gruber.

Studienteilnehmer berichteten auch über Verbesserungen ihres spezifischen klinischen Zustandes, ihres Schlafes und ihrer allgemeinen Gesundheit, sowie verminderte Einnahme herkömmlicher Medikamente, vor allem von Opiaten.

„Wir stellten eine 42-prozentige Reduktion der Verwendung von Opioiden fest“, berichtete Gruber. „Das ist bedeutend, vor allem für diejenigen von uns in Massachusetts und anderen Gebieten der USA, wo die Opioid-Epidemie so viele Menschen schwer zeichnet. Diese vorläufigen Feststellungen rechtfertigen sicherlich eine tiefere und breitere Untersuchung.“

Die vorläufigen Befunde aus der Pilotstudie des McLean Hospital zeigen, dass für den Menschen die Vorteile aus dem Rauchen von Cannabis über die vorübergehende Reduktion von Schmerzen und / oder Angst hinausgehen. In Anbetracht eines der häufigsten Argumente gegen die Legalisierung von Cannabis für den Freizeitgebrauch, wonach es Menschen faul und dumm mache, haben diese Daten tiefgreifende Bedeutung.

„Die Menschen werden es benutzen“, schlussfolgerte Gruber. „Es liegt an uns, die besten und sichersten Wege dafür herauszufinden.“

Quelle: Harvard-Studie: Das Rauchen von Cannabis verbessert die Gehirnfunktion

Die Zeichen der Zeit

Aktuelles, aus verschiedenen Perspektiven, zur Sonnenfinsternis vom 21. August

Angesichts der ganzen SCHARFEINSTELLUNGEN der Antichristenfratze kann man ja schonmal in Meuterstimmung kommen und dem Schöpfer wieder die Ohren so voll heulen, daß er sich „Mickymäuse“ aufsetzt (Lärmschutzkopfhörer).

Aber wie immer kommt dann auch passende Literatur – in diesem Falle aus den PHÖNIX-JOURNALEN, genauer gesagt aus dem Journal Nr. 13, Kapitel 2

Hatonn ist identisch mit CHRIST MICHAEL.  Bitte das DATUM beachten, der Text stammt von 1990! Er liest sich schon heftig, aber man muss auch bedenken, daß sich inzwischen viel geändert hat. Und wenn man das realisiert, dann ist es doch eine gute Nachricht, wenn jetzt alles gnadenvoller abläuft.

Wir zitieren aus dem Phönix-Journal Nr. 13:


K A P I T E L  2

Aufzeichnung Nr. 1, HATONN
Mittwoch, 28. Februar 1990, 08.30 h, Jahr 3, Tag 196
deutsche Übersetzung: Laura Karán

Hatonn hier, um am Journal weiter zu arbeiten. Grüsse aus dem Licht des Strahlenden.

NOCH MEHR EREIGNISSE UND VORBEREITUNGEN DAZU

Mensch gegen Mensch, Nation gegen Nation und alle Nationen gegeneinander. Heute besprechen wir die kommenden Ereignisse und die Vorbereitungen hierfür. Ihr müsst euch vorbereiten, denn was so aussieht, als ob man seine Haltung gegenüber Russland und seiner Führung geändert hätte, ist nichts weiter als eine Fassade, um das Kernsystem zu stärken und ein Raubbau an den Ressourcen in einem monumentalen Aussmass vorzunehmen.

Gestern gab es ein sehr wichtiges Zeichen: Gorbatschow wurden weitergehende Vollmachten eingeräumt, UM KRIEG ERKLÄREN ZU KÖNNEN usw. Warum wäre das denn so wichtig, wenn wirklich Frieden auf eure Welt kommt? LASST EUCH NICHT IRREFÜHREN!

Dharma, dir wurde gezeigt, was die Grosse Vorwarnung bedeutet. Jetzt erzählen wir das deinen Brüdern. In einem nachfolgenden Kapitel dieses Journals gebe ich euch mehr und erschreckende Informationen über „Strahlensysteme“.

Der Antichrist hat die technischen Möglichkeiten, die Gedankenmuster der ganzen Welt abzutöten, zu verstümmeln und zu verändern. Pro Weltraumsatellit, den ihr im Orbit habt, haben die Chinesen und die Russen mehrere.

Das System ist funktionsfähig für die weltweite Kontrolle aller Finanztransaktionen und kann jeden Menschen auf eurem Planeten punktgenau lokalisieren. Ausserdem kann die Technik dieser Systeme Strahlen abfangen, Strahlen senden und, im allgemeinen, auch euren Planeten zerstören. Die Reduktion eurer militärischen Bodentruppen und der Raketen ist nur als „Zeichen“ wichtig. Die ganzen militärischen Truppen werden allmählich abgebaut und ihr werdet einer Eine-Welt-Militärregierung unterstellt, die von den Vereinten Nationen unter Vorsitz eines Russen geführt wird.

KT: Das war noch VOR PUTIN!

Es wurde uns erlaubt, nukleare Sprengköpfe ab einer Höhe von 150 Meilen (AdÜ: ca. 241 km) über der Erdoberfläche aus dem Raum fern zu halten — aber jetzt gibt es die Strahlensysteme, die die Notwendigkeit von Rauminstallationen für nukleare Sprengköpfe überflüssig machen. Sie sind an den letzten Details vor der Fertigstellung und das Gemeinschaftskartell der Grossmächte arbeitet mit Synchronisationsmustern für einen perfekten Feinschliff. Das „Strahlen“-Trommelfeuer wird jetzt erhöht, um die Auslöschung Andersdenkender sicherzustellen und die totale Mindcontrol zu etablieren.

KT: Das sind die Dinger, von denen COBRA berichtet, und die mit der Künstlichen Intelligenz zusammenhängen.

Ihr müsst zurückkehren zur Bruderschaft des Lichts, Chelas, oder ihr seid verloren. Ihr aus dem Volk habt keine Möglichkeit, dieser Strahlenintensität zu begegnen und ihr habt auch keine Schutzbauten errichtet, in denen ihr euch selbst schützen könntet.

Dieser Schwall an Bestrahlungsinformation wird euch einfach in tieferen Schlaf versetzen und unvorbereitet halten.

KT: Das beantwortet doch schon die Frage, warum so viele Leute einfach nicht aufwachen wollen. Sie können nicht, denn sie haben das Rüstzeug nicht.

SIE KÖNNEN JEDOCH UNSERE SCHUTZSCHILDE NICHT NEUTRALISIEREN. IHR MÜSST JEDOCH DEM, WAS KOMMT, AUF EUREM EIGENEN WEG ENTGEGEN TRETEN. IHR WERDET DIE HÖREN, DIE SAGEN „DAS KOMMT AUS DER DUNKELHEIT, DER NEGATIVITÄT UND DER FINSTERNIS“ — AH SO, DAMIT WOLLEN SIE EUCH SAGEN, DASS ES NICHT SPIRITUELL IST —

ES IST ABER DIE SPIRITUELLE ERFAHRUNG EURES LEBENSES KOMMT NUR NICHT SO, WIE IHR AUF ERDEN ERWARTET, DASS ES AUSSIEHT —UND GENAU DAS IST ES, WAS EUER BRUDER SATAN VON ANFANG AN EINKALKULIERT HAT — DASS GOTTES KINDER SCHLAFEN, BIS ES ZU SPÄT IST.

Was ist die grosse Warnung? Und wie läuft sie ab? Ist es übernatürlicher und magischer Mystizismus? NEIN! Dharma, schreib, was Du siehst, wie ich es dir zeige. Dharma, bitte hör mich und schreib. Ihr betrachtet immer das als magisch, was ihr nicht entschlüsseln könnt, weil ihr es nicht versteht.

Am „Tag der Warnung“ (W-Tag) wird die Verschwörungstruppe die ganze Welt auf die Kante zur Geiselhaft getrieben haben. An diesem Punkt wird Gott übernehmen und das gesamte Strahlennetzwerk über der Erdoberfläche wird zur Detonation gebracht. Das wird ein Netz von ineinander verzahnten Strahlungsreaktionen nach sich ziehen, das den Planeten grundsätzlich für mindestens drei Tage einkapseln sollte.

Was euch als Menschen aus dieser grossen Distanz jetzt trifft, wird so etwas Ähnliches wie Mikrowellen sein, deren unglaubliche Hitze aus allen Richtungen kommt und auch von innen nach aussen geht. Als Folge dessen werden in der Atmosphäre Turbulenzen und ein komplettes Durcheinander entstehen, aber ihr, die ihr mit euren Lichtschutzschilden um euch herum drinnen bleibt , werdet das alles ziemlich gut überstehen. Es soll aber als Vorwarnung dienen, dass die Dinge ab diesem Zeitpunkt sehr ungemütlich werden.

Der „Feind“ wird sich neu formieren, (er weiss auch, dass das kommt), und er wird mit einem weltweiten Krieg antworten, aber mit irdischen Strahlensystemen und Nuklearwaffen. Ihr Grund ist wieder der, Gottes Kinder zu versklaven und/oder euch auszulöschen.

Satan weiss, dass Gott seinen Kindern erlauben wird, das Wort zu vernehmen und ihnen eine Rückkehr zu ihm vor dem Fall des letzten Vorhangs zu erlauben. Wenn ihr umkehrt, werdet ihr den benötigten Schutz erhalten und ausserdem, wenn ihr rechtzeitig umkehrt, werdet ihr in euren geordneten Schutzbauten auch gemütlich überleben. All das liegt einzig und allein bei euch, den Menschen, und was ihr mit diesen Informationen anfangen wollt.

Ihr seid damit konfrontiert, weil wir von der Bruderschaft des Lichts euch die Wahrheit sagen und das bei euch Unbehagen und Hoffnungslosigkeit auslöst — nein, die Hoffnungslosigkeit habt ihr eurem Feind zu verdanken. Wir vermitteln euch alles, was ihr braucht, um das gut zu überstehen, wenn ihr zuhören und zur Tat schreiten wollt. Kommt in den Lichtschutzschild und wir können euch vor den Strahlungen schützen (wir neutralisieren oder puffern sie ab) — ABER IHR MÜSST DAS ANFORDERN, UND ZWAR KONTINUIERLICH. Ihr beschäftigt euch jetzt mit dem „Unsichtbaren“ und deshalb wisst ihr auch nicht, ob es über euch ist.

WAS IST „NACH“ DEM W-TAG ?

Ihr könnt davon ausgehen, dass es sich genauso entfaltet, wie es euch bereits gesagt wurde. Dharma, wir werden das noch einmal beschreiben — und ich bete, dass ich euch damit genug schockieren kann, dass ihr hört und seht!

Geht mal zu dem zurück, was ihr das BUCH DES LEBENS nennt, eure Heiligen Schriften. Dann legt ihr mal euer durch Indoktrination gespaltenes Denken beiseite wie z.B. Juden gegen Christen usw. Ihr werdet eine noch viel bitterere Wirklichkeit schlucken müssen und zwar die, dass die israelischen Zionisten Eure Regierung infiltriert haben und dort jeden Bereich kontrollieren. In Matthäus 24, Verse 3-14 könnt ihr lesen:

„Der Anfang der Wehen“

3 Und als er auf dem Ölberge saß, traten zu ihm seine Jünger besonders und sprachen: Sage uns, wann wird das alles geschehen? Und welches wird das Zeichen sein deiner Zukunft und des Endes der Welt?

4 Jesus aber antwortete und sprach zu ihnen: Sehet zu, daß euch nicht jemand verführe.

5 Denn es werden viele kommen unter meinem Namen, und sagen: „Ich bin Christus“ und werden viele verführen.

6 Ihr werdet hören Kriege und Geschrei von Kriegen; sehet zu und erschreckt euch nicht. Das muß zum ersten alles geschehen; aber es ist noch nicht das Ende da.

7 Denn es wird sich empören ein Volk wider das andere und ein Königreich gegen das andere, und werden sein Pestilenz und teure Zeit und Erdbeben hin und wieder.

8 Da wird sich allererst die Not anheben.
9 Alsdann werden sie euch überantworten in Trübsal und werden euch töten. Und ihr müßt gehaßt werden um meines Namens willen von allen Völkern.

10 Dann werden sich viele ärgern und werden untereinander verraten und werden sich untereinander hassen.

11 Und es werden sich viel falsche Propheten erheben und werden viele verführen12 und dieweil die Ungerechtigkeit wird überhandnehmen, wird die Liebe in vielen erkalten.

13 Wer aber beharret bis ans Ende, der wird selig.

14 Und es wird gepredigt werden das Evangelium vom Reich in der ganzen Welt zu einem Zeugnis über alle Völker, und dann wird das Ende kommen.“

( AdÜ: Bibelversion Luther 1912).

VERWECHSELT DHARMA NICHT MIT IRGENDJEMAND ODER IRGENDETWAS

Dharma sagt von sich, dass sie keine Bedeutung hat und keinerlei Aufmerksamkeit braucht. „Dharma“ heisst „Überbringer der lebendigen Wahrheit“.

Sie behauptet nicht von sich, der physische Christus oder Gott zu sein, jedenfalls nicht mehr oder weniger als ihr diese Verbindung auch erfahrt.

Hütet euch vor jenen, „die von sich behaupten, Christus und der inkarnierte Prophet“ zu sein.

Sie nimmt das alles nicht für sich in Anspruch, also bitte ich euch dringend, seid nicht verwirrt — sie bringt das WORT und sie behauptet nicht, dass es ihre Worte sind.

Sie behauptet nicht, „einzigartig“ zu sein oder stellt persönliche „Besitzansprüche“ an Inhalte oder Energien — es gehört der Menschheit, sie hat dazu keine „persönliche“ Verbundenheit.

Eigentlich würde sie es vorziehen, komplett und ganz aus dieser Verantwortung heraus zu sein. Jeder von euch hat seine Aufgabe in dieser Zusammenarbeit, ob ihr das erkennt oder nicht.

Ihre Aufgabe und die einiger Anderer an anderen Orten ist es, nieder zu schreiben, was wir euch bringen.

Es werden natürlich nicht ALLE das gleiche tun, denn wir müssen Arbeiter IN ALLEN BEREICHEN haben, nicht nur in einem, denn später werden Sicherheit, Schutzräume, Nahrungsmittelbevorratung und –verteilung wichtiger sein, und und und — so sei es, denn es wäre ein Desaster, wenn dann alle da sitzen und schreiben würden.

Ausserdem wird das Wort weder entehrt werden, noch aufhören zu fliessen, egal wie massiv das auch versucht wird.

Ihr als Leser, Zweifler oder totale Gegner werdet nicht wieder zur Verlangsamung des Nachrichtenflusses beitragen.

Wir haben sie durch das Feuer der Anklagen von denjenigen begleitet, die sie mehr als alle anderen respektiert hat und ihre Haltung war fest — und das Wort wird auch weiterhin durch andere kommen, die sie nicht einmal kennt, und ihr aus dem Licht werdet den Planeten mit der Verteidigung der Wahrheit bedecken.

Manche werden das Wort als Redner und Lehrer in die Öffentlichkeit tragen, damit ihr lernen könnt, euch in euren eigenen Energiekreisen mit Gott zu verbinden. DAS WORT WIRD GEGEBEN WIE BEFOHLEN, UNGEACHTET DESSEN, WER VERSUCHT, DAS ZU STOPPEN! SO SEI ES.

WIR BETRACHTEN DIE EREIGNISSE

Beachtet die grossen Revolutionen in Afrika, Westeuropa und ganz besonders die Unruhen und Revolutionen in Italien, die den Vatikan betreffen. Dann achtet auf die Flucht des Papstes in sichere Gebiete ausserhalb Roms. Darauf wird bald die Warnung kommen, dicht gefolgt von einem grossen Wunder — in Spanien zwar, aber es wird die Welt berühren — zu dieser Zeit ist es dann vermutlich in der Gegend um Garabandal.

Nach all dem wird die Grosse „Züchtigung“ kommen (die Disziplin). Sie kommt in zwei grossen Schüben. Zuerst wird es einen Weltkrieg mit einem Angriff und Gegenangriff ungeahnten Ausmasses für die Dauer von etwa drei Tagen geben, danach kommt ein Komet, ein glühender Komet wird kommen und das wird noch einmal etwa drei Tage dauern.

KT: Dieses Ding mit dem Komet ist sicher nicht so gedacht, daß er „einschlägt“, möglicherweise wird man ihn am Himmel sehen. Und auch der Weltkrieg dürfte inzwischen aus dem Programm genommen worden sein.

Jesus Sananda hat euch gesagt, wie es sein wird: … „Der Wert des Lebens wird auf das niedrigste Niveau zurück gehen: Menschen werden sich gegenseitig völlig gewissenlos umbringen. Bruder wird gegen Schwester kämpfen, Bruder gegen Bruder, Familien werden durch Sünde auseinander gerissen. Viele Mütter dieser Welt werden durch den Verlust ihrer Söhne Tragödien erleiden. Viele werden wirklich das Schicksal am Kreuz mit mir teilen.“

Es werden so viele umkommen, dass keine Zeit bleibt, die Gräber zu kennzeichnen. Mütter werden sich danach sehnen, zu wissen oder zu sehen, wo ihre Söhne ums Leben gekommen sind, aber ohne Erfolg. Dieser Trost kann ihnen nicht zuteil werden, so gross werden die Verluste durch Tod sein. Könnt ihr nicht jetzt umkehren und den Ewigen Vater bitten, bevor es zu spät ist? Seid ihr der Wahrheit gegenüber so blind, Meine Kinder, dass ihr die Strasse nicht erkennt, auf der ihr geht?“

Und die Heilige Mutter kam und sagte: „Gehe mit mir und sieh. Ihr fragt mich, Meine Kinder, warum ich Tränen vergiesse? Kommt mit mir und schaut! … Kein Fleisch wird verschont.“ Und da, vor meinen Augen, erstreckt sich das explosionsgeschüttelte Land unter den bauschigen Wolken und die Heilige Mutter sagt: „Satan, Mein Kind, wird seine Hand auf dem Knopf der Zerstörung haben.“

Dann zeigt sie über das Wasser und mir wird gegeben zu sehen, dass sie auf Russland zeigt und sie erinnert mich, dass es nicht genug Menschen gibt, die die Gefahr verstehen und von der Fassade zum Narren gehalten werden und sie rennen alle blindlings vorwärts mit ihren getrübten Augen. Uns wurde von den Übeltätern selbst immer wieder gesagt, dass das sozialistische/kommunistische/antichristliche Russland der Untergang der Menschheit sei.

Und der Christos fährt fort, „Meine Kinder, ich spüre eure grossen Sorgen und die Qual, aber oft muss dem Guten das Gleiche widerfahren wie dem Bösen, denn der Regen fällt sowohl auf den Gerechten als auch auf den Ungerechten. Nur durch eure Vorbereitungen für diese Tage werdet ihr in Gesundheit überleben. Und „Dieser Krieg wird der Menschheit eine Zerstörung bringen, die grösser sein wird als ein menschliches Auge in der Vergangenheit je gesehen oder erlebt hat und wird es auch nie wieder sehen oder in der Zukunft erleben. Wenn ich in dieser absoluten Katastrophe nicht zu euch kommen würde, wie ich es versprochen habe, würde keine Faser Fleisch auf diesem gesegneten Planeten übrig bleiben.“

KT: Bitte keine Panik. Ich denke, die Zeit ist inzwischen soweit fortgeschritten und das Aufräumen auch, daß es das alles nicht mehr braucht, denn es haben sich grundlegende Dinge geändert. Mit dem echten Trump und Putin gibt es 2 Anführer von Weltmächten, die die Wogen mit der richtigen Unterstützung  glätten können. Naja, und die Deutschen aus dem Exil sind auch noch da.

„Eure Nachrichtenkanäle betrügen euch und erzählen euch Lügen über Lügen. Sie geben euch keine Wahrheit im Wissen. Der Bär macht jetzt Durcheinander an den Grenzen und er ist bereit, zuzuschlagen! Und wer mit ihm in der Verschwörungstruppe ein Bündnis geschlossen hat, hat euer Erbe an den Feind verkauft. Gebt Acht auf diese Erinnerung — beobachtet Syrien, denn dort liegt die Lösung für den Weltfrieden, ODER der Dritte Weltkrieg. Es würde die Zerstörung für zwei Drittel der Welt bedeuten. Eine Welt in Flammen, gefolgt von dem grossen Kometen als Ball der Erlösung, wie er auch manchmal genannt wird.“

„Euer Land, die Vereinigten Staaten, und viele andere Nationen dieser Welt, stehen jetzt unter der Herrschaft von gottlosen Regierungen. Als solche, ohne Gebet, Sühne und Opfer– und das sage ich euch jetzt als euer Mutter/Vater Christus-Ausdruck – werdet ihr, die Vereinigten Staaten, fallen, denn ihr seid eine zu stolze und arrogante Nation. Viele, viele — viele werden leiden und umkommen!“

Ihr seid komplett von sowjetischen U-Booten eingekreist und ja, auch von einigen Nazi-Flugkörpern aus den Basen in der Antarktis und sie haben die Raketen und sitzen in Wartestellung. Sie sind da draussen und die Übernahme der USA und Kanada ist ein Teil des Masterplans.

In den Heiligen Stätten Gottes ist das Übel Amok gelaufen. Die Beispiele, die die hohen Würdenträger von Gottes Heiligen Stätten statuieren, sind abscheulich! Die Ernte von Satan/Luzifer wird wirklich gross sein. Ihr müsst euch auf diese Dinge vorbereiten, denn sie sind nahe.

Draussen in eurer Atmosphäre liegt eine „zweite“ Sonne – das, was man den Ball der Erlösung genannt hat, und er ist gerade im Transit zu eurem Planeten.

Sie wird gelenkt von dem, was ausserhalb eures Planeten liegt und diejenigen unter euch, die das Wissen über die höhere Welt Gottes von sich gewiesen haben, werden nicht in die Gnade kommen, die angekündigten Ereignisse beobachten zu können.

Wenn sie in eure Atmosphäre eintaucht, wird Angst eure Herzen umklammern! Viele werden herum rennen und sich zu verstecken suchen, weil sie den Zorn ihres Herrn erkennen. Und ich entschuldige mich bei denen, die behaupten, ich sei nicht der „wirkliche“ Hatonn — nein, ich bin das, was ich behaupte zu sein — das „ECHTE“ Ding, und meine Höhere Erfahrungsebene hält die Fäden durch die Hände des Christos. Täuscht euch nicht bezüglich meiner Identität, ihr könntet euch gewaltig irren.

KT: Jupiter, die zweite Sonne des Systems, wurde gg Ende der ersten Dekade des neuen Milleneums „entzündet“, d.h. es wurde eine Kettenreaktion in Gang gesetzt, der „den Reaktor“ startete.

Diese Ereignisse sind justiert, vermessen und werden im Schwebezustand gehalten bis zu dem Moment, den nur der Himmel kennt und der dem Ewigen Vater zur Reinigung der Menschheit geeignet erscheint — und er wird innerhalb eines Augenblickes da sein. Der Schöpfer hat verkündet, dass die Erde nicht der Vernichtung anheim gegeben wird, denn er hat der Menschheit sein Versprechen gegeben, die Welt nicht noch einmal auszulöschen wie schon einmal in der Vergangenheit zu Zeiten der Fluten. Jedoch soll eure Welt durch die Taufe mit Feuer gereinigt werden.

KT: Das geschieht jetzt durch die kosmischen Frequenzen, ohne die Vegetation der Welt in einem Flammeninferno zu „reinigen“.

Und die alte Welt soll unter der Neuen aus den Meeren auftauchen und soll wieder wachsen, wie es beabsichtigt ist, die Zyklen sollen wieder neu beginnen und das Alte soll erlöschen in der Erneuerung der verdienten Anordnung und alle, die ihren Pfad mit dem Grossen Geist gehen, werden in Frieden sein.

KT: Das sind die versunkenen Kontinente Lemuria und Atlantis, die möglicherweise auftauchen werden, wenn die Erdachse wieder geradegerichtet ist. Das geschieht bis jetzt immer wieder mal in winzigen Schritten, um nicht grenzenlose Zerstörung zu verursachen.

Ihr werdet entscheiden, welchen Weg ihr nehmen wollt — wird es der Pfad des Christus, des ewigen Kreislaufs sein, oder werdet ihr euch für die Schlange entscheiden, die Strasse der Finsternis? Es ist eure eigene Wahl.

Vor den letzten Tagen wird es Erdbeben geben und die Vulkane werden ausbrechen, Landschaften werden aufsteigen und Landschaften werden in sich zusammenfallen. Überall auf der Welt werden grosse Verwüstungen in allen Ländern stattfinden. Die Winde werden mit Geschwindigkeiten von – wie ihr sagt – 160 Stundenkilometern (AdÜ: 100 Meilen) heulen und alle ohne Schutzvorrichtungen werden ihr Heim verlieren und ihre Häuser werden zerstört. Es wird Hungersnöte geben, hier hat man euch schon belogen, besonders was die Vorratshaltung und Lagervorräte betrifft — ihr habt keine, denn sie wurden euch gestohlen — eure riesigen Silos sind leer und sie haben es wie Diebe in der Nacht zustande gebracht.

Ende Kapitel 2

CM und die Uhr

…. bin jetzt gar nicht ganz sicher, ob ich das schonmal kurz in einer KT angerissen hatte –

Ich hatte einen Traum: Es war Sonnenfinsternis, die ich von einer Wohnung aus durchs Fenster beobachtete. Am dunklen Himmel erschien eine riesige Uhr mit römischen Zahlen und dem CM-Kreuz in der Mitte. Ich dachte zuerst, die Bluebeam-Leute hätten diese Uhr irgendwie an den Himmel projiziert, bis mir dann auffiel, daß diese Uhr sich in der Fensterscheibe spiegelte und eigentlich in dem Raum hing, aus dem ich das Ganze beobachtete.  Das Ganze war sehr beeindruckend, aber ich konnte mich nicht daran erinnern, welche Zeit die Uhr angezeigt hatte.

Habe darauf im Internet nach solchen Uhren geschaut und auch ein paar gefunden, allerdings sahen die alle nicht genauso aus wie die Uhr im Traum, und es war auf jeder dieser Uhren 10 Minuten nach 10, jemand sagte mir, daß macht man immer so, daß die Zeiger so stehen, weil die Uhr dann „lacht“.

Ein paar Tage später bin ich in einen Trödel-Laden gekommen, weil ich eine alte Zinkwanne als Pferdetränke kaufen wollte. – Dieser Laden hatte mich im Vorbeifahren schon die ganze Zeit irgendwie magisch angezogen. Ich betrete also diesen Laden und da hängt die Uhr an der Wand – direkt diese Uhr, die ich im Traum gesehen hatte, und es war 3 Minuten nach 12  (siehe Titelbild). Ich zu CM: Hast du was verpasst?  Darauf er: Die Uhr geht vor!

Daraus könnte man schließen, daß die Uhr zur Sonnenfinsternis am 21.8.2017 abgelaufen sein könnte. Wobei anzumerken wäre, daß der 21.8. auch gleichzeitig der echte Geburtstag Christi auf Erden ist. Fände ich riesig, wenn das auch gleichzeitig der Tag des zweiten Kommens werden würde.

Ein Freund hat das humorvoll kommentiert, es handele sich um eine Form von „Uhr-Vertrauen“.

Synchroizitäten

Es gibt sowieso mehr Synchronizitäten denn je – beispielsweise habe ich eine gesundheitlich gebeutelte  Freundin begleitet, die einen kieferchirurgischen Eingriff hatte, und auf der Rückfahrt hat uns auf der Autobahn ein Auto überholt mit der Aufschrift: GESUND WERDEN, GESUND BLEIBEN, was wir beide sehr erfreut zur Kenntnis genommen haben.

Und dann das Ding mit den Doppelziffern: Ich weiß nicht, wie es euch so geht, aber bei mir häuft sich das gerade drastisch.  Beispielsweise vorgestern Abend, da habe ich mal öfters auf die Uhr geschaut, um 22.22, dann um 22.33, und nochmal um 22.44 und wieder um 23.23.  Gestern u.a. um 17.17.

Also kann man davon ausgehen, daß die Mittler gerade schwer aktiv sind, was sowas anbelangt. Irgendwie soll das wohl ein Hinweis sein auf Kräfte, die im Verborgenen wirken.

Es wird auch wirklich immer heftiger, die Plateauphase des Peaks, sozusagen. Heute Morgen schickte eine Freundin die Nachricht, daß gestern im Kreis HN ein Flüchtling im Bus einen Menschen niedergestochen hat – und die Zeitung Heilbronner Stimme schweigt gemäß Gebot der Zensur. Ein paar Leute, die bei Audi arbeiten, haben das wohl mitbekommen und weitergegeben.

Die Sonnenfinsternis war offenbar auch ein Thema bei COBRA, diesem Plejadischen Kontaktler:
http://transinformation.net/cobra-interview-mit-pfc-vom-29-mai-2017/

Hier nun ein Auszug aus diesem Interview mit COBRA:

Cobra – Interview mit PFC vom 29. Mai 2017

Veröffentlicht am 6. Juni 2017 von Antares

Gepostet auf PFC am 4. Juni, in etwas gekürzter Fassung übersetzt von Taygeta und Antares

Lynn – Willkommen zurück, Cobra. Dies ist unser Interview vom 29. Mai 2017 und wir beginnen mit Fragen über die bevorstehende Sonnenfinsternis vom 21. August dieses Jahres. Es wird eine Sonnenfinsternis sein, die in den Vereinigten Staaten sichtbar sein wird. Kannst du uns etwas über die Bedeutung dieser Finsternis sagen?

COBRA – Diese Finsternis wird, wie man wahrscheinlich weiss, ihre Totalitäts-Hauptzone über dem Kontinent der USA haben, und sie wird als solche eine sehr wichtige Energie-Marke für diesen Bereich abgeben, so dass diese Eklipse für den erwachten Teil der Bevölkerung der Vereinigten Staaten eine Gelegenheit sein wird, um wichtige Entscheidungen für die Zukunft dieses Landes in einer Weise zu treffen, die mit dem Programm für die Befreiung des Planeten in Einklang steht.

Lynn – Gibt eine solche Sonnenfinsternis über den USA eine gewaltige Gelegenheit, die Schattenregierung des tiefen Staates zu entlarven.

COBRA – Ja.

Lynn – Werden wir, wenn der Sonnenschatten von Westen nach Osten über das Herz der USA hinweggezogen ist und das Licht zurückgekehrt ist, die Gelegenheit bekommen, dass die amerikanische Öffentlichkeit aufgeklärt wird?

COBRA – Wie gesagt, es ist eine grossartige Gelegenheit in allen Bereichen, einschliesslich der genannten, um positive Entscheidungen zu treffen.

Aaron – Hallo Cobra, hier ist Aaron, Lynns Interview-Partner. Ich werde hier die Hälfte der Fragen stellen. Was ist das Beste, was wir tun können, um das Licht während dieser totalen Sonnenfinsternis am 21. August 2017 zu verankern?

COBRA – Wie ich es schon gesagt habe, ist das Wichtigste, positive Entscheidungen zu treffen, und das in Harmonie mit anderen Gruppen zu tun. Es ist also die Vereinigung von Gruppen hierbei sehr wichtig.

Das ganze Interview findet ihr direkt auf diesem Link.

Nachfolgend noch ein paar „Zeitzeichen“ aus den aktuellen Nachrichten:

WHISTLEBLOWERIN „gestorben“

Hier leider ein neues Opfer unter den Whistleblowern, was zu beklagen ist:

Bei uns in Deutschland wird Psychotronik im großen Stil betrieben, man sieht es an den „Mustern“ der Wolken – die ich als „Frequenzwolken“ bezeichne. Ihr könnt aber für Euch entscheiden, daß ihr dagegen immun seid. MIND OVER MATTER!

Die Folgen solcher Frequentbefeldungen aka Psychotronik zeigen sich an absurden Vorfällen. So stand letzte Woche in unserem Mitteilungsblatt, daß in einem der Ortsteile 2 Nachbarn im Rentenalter aneinandergeraten sind und daß einer den anderen mit einem Tischbein erschlagen hat.

Veröffentlicht am Juni 2, 2017  in Kriminalität

Eine frühere New York Times-Reporterin wurde infolge ihrer Enthüllung über MK Ultra  in der Dominikanischen Republik ermordet aufgefunden – am Montag in ihrem Apartment in Sosua erstickt durch Strangulation.

Projekt MK Ultra, das oft als das Programm zur Bewusstseinskontrolle der CIA bezeichnet wird, war der Codename für ein illegales Programm über Experimente mit menschlichen Versuchsobjekten, entwickelt und durchgeführt von der CIA. Frau Kershaw veröffentliche einen Artikel bei der New York Times, in dem sie 2008 dieses Thema im Rahmen ihres Artikels Sharing their Demons on the Web untersuchte, worin sie schrieb:

Für Leute, die regelmäßig die Foren von Seiten über Bewusstseinkontrolle besuchen und kommentieren, ist die Vorstellung, dass andere die Seiten als Förderung von wahnhaftem und psychotischem Denken beschreiben, einfach ein Beweis für die Vertuschung der Wahrheit.

Abreureport.com berichtet:

In ihrem Artikel schrieb Frau Kershaw, dass Leute, die das Gefühl hatten, dass sie zur Zielscheibe geworden waren, die Unterstützung des Abgeordneten aus Missouri, Jim Guest, erlangt hatten, der zu Times sagte: „Ich hatte genug Anrufe, manche von glaubwürdigen Leuten – Professoren – die mit nicht-tödlichen Waffen angegriffen wurden. Sie werden davon psychisch beeinträchtigt. Sie haben Probleme, nachts zu schlafen.“

Als Frau Kershaw ihren Artikel schrieb, war psychotronische Kriegsführung gegen US-Bürger nicht legal, aber all das änderte sich 2013 mit dem National Defense Authorization Act. Als Reaktion auf die Gesetzgebung über psychotronische Kriegsführung veröffentlichte Abreu Report einen Artikel, in dem es heißt:

Psychotronische Waffen sind solche, die so wirken, dass sie einen Teil der Informationen entfernen, die im Gehirn eines Menschen gespeichert sind. Sie werden an einen Computer gesendet, der sie bis zu dem Grad überarbeitet, das für diejenigen notwendig ist, die den Menschen kontrollieren, und die veränderten Informationen werden dann wieder in das Gehirn eingefügt. Diese Waffen werden gegen das Bewusstsein eingesetzt, um Halluzinationen, Krankheiten und Mutationen bei menschlichen Zellen auszulösen, „Zombifizierung“ oder sogar den Tod. Zum Arsenal gehören VHF-Generatoren, Röntgenstrahlen, Ultraschall und Radiowellen.

Ist es möglich, dass Frau Kershaw auf einige neuen Informationen gestoßen war, die sie zu einer Bedrohung machten? Angesichts der Geschwindigkeit, mit der sich die Fähigkeiten psychotronischer Waffen verbessert haben, ist die Möglichkeit dafür extrem hoch.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonhq.com/ny-times-reporter-found-dead-exposing-cias-mind-control-program/

Quelle: http://derwaechter.net/new-york-times-reporterin-tot-aufgefunden-nachdem-sie-das-angebliche-cia-programm-zur-bewusstseinskontrolle-enthuellt-hatte

Und jetzt das noch: (Leserpost) über Horst Mahler

War fast schon abzusehen, aber hoffen darf der Mensch!
Die Leute, die ihn der Meute überlassen, laden schwere Schuld auf sich.
Wäre gut, ihm Licht zu schicken.

Liebe Freunde,
wie mir Frau Elzbieta Mahler gerade mitgeteilt hat, wird Horst Mahler
innerhalb der nächsten 10 Tage an die BRD ausgeliefert.
Nähere Einzelheiten sind derzeit noch nicht bekannt.

„Voll akzeptiert und institutionalisiert“: Mittelalte schwedische Flüchtlingshelferinnen nehmen „Flüchtlingskinder“ mit nach Hause für Sex

KT: DOKU von SODOM UND GOMORRHA

(nb. diese Frau hat offenbar die Katastrophenkanzlerin zum Vorbild)

So, ich glaube, das ist erstmal lang genug geworden …..

Angesichts der vielen übelkeitserregenden Nachrichten über die Rundumschläge des Antichristen bedarf es einer inneren Stärke, die wir insbesondere in der Verbindung mit unserem Schöpfer finden.

In diesem Bewußtsein haben die großen deutschen Meister unsterbliche Werke geschaffen, wie z.B. Felix Mendelssohn Bartholdy mit der Vertonung dieses biblischen Textes:

Hebe deine Augen auf zu den Bergen,
von welchen dir Hilfe kommt.
Meine Hilfe kommt vom Herrn,
der Himmel und Erde gemacht hat.
Er wird deinen Fuß nicht gleiten lassen,
und der dich behütet, schläft nicht.
   .
Die Regensburger Domspatzen haben in 2011 versucht, diesen Geist dort hineinzutragen, wo er am meisten fehlt: In den Deutschen Bundestag:
Dies ist CMs Abschluss-Beitrag …
der hat mich grad mit der Nase drauf gestoßen,  … mit dem Kommentar,

raus zu gehen, durchzuatmen

und die Natur zu genießen,

wodurch man sich auch mit ihm verbindet.

Quelle: Die Zeichen der Zeit – CHRIST-MICHAEL

Mars bot über Millionen Jahre lebensfreundliche Bedingungen

Gab es auf dem Mars einst Leben? Und wenn ja, wann? Zwei neue Studien bringen etwas Licht ins Dunkel.

Gab es auf dem Mars einst Leben? Und wenn ja, wann? Zwei neue Studien bringen etwas Licht ins Dunkel.

Der junge Mars besaß viele Millionen Jahre lang die nötigen Voraussetzungen für eine lebensfreundliche Umwelt. Das schließen Forscher aus neuen Bodenanalysen des Marsrovers Curiosity der US-Raumfahrtbehörde Nasa. Die Daten liefern Belege für ein relativ stabiles Klima auf dem Roten Planeten, wie Wissenschaftler um Joel Hurowitz von der Stony Brook University (US-Bundesstaat New York) im Fachblatt Science berichten.

Curiosity fährt seit 2012 durch den rund 150 Kilometer großen Gale-Krater auf dem Mars und hat verschiedene Indizien dafür gefunden, dass den Krater einst ein großer See füllte. In der neuen Studie haben Forscher Schlammsteine aus unterschiedlichen Tiefen des einstigen Sees untersucht. Dabei zeigte sich, dass der See einmal Schichten mit verschiedenen chemischen Bedingungen besaß. Während es nahe der Oberfläche einen hohen Anteil oxidierender Verbindungen aus der Atmosphäre gab, herrschten in tieferen Wasserschichten sauerstoffarme Bedingungen.

Verlängertes Zeitfenster

Insgesamt deuteten die Analysen darauf hin, dass auf dem Roten Planeten über längere Zeit ein stabiles Klima vorgeherrscht haben muss, erläutern die Forscher. Es habe sich von kalten, trockenen Bedingungen zu wärmeren und feuchteren entwickelt, bis der See schließlich austrocknete, vermutlich aufgrund Veränderungen in der Atmosphäre. Die Untersuchung belege gemeinsam mit anderen Funden, dass der junge Mars vor etwa 3,8 Milliarden bis 3,1 Milliarden Jahren alle physikalischen, chemischen und energetischen Voraussetzungen für eine lebensfreundliche Umwelt besessen habe, schreiben die Forscher.

Auch nach dem Austrocknen des Sees könnte es einer zweiten Analyse zufolge noch größere Grundwasserströme gegeben haben. Das schließen Wissenschaftler um Jens Frydenvang vom Los Alamos National Laboratory (US-Bundesstaat New Mexico) aus Ablagerungen von Siliziummineralen. Die Minerale seien von sehr altem Grundgestein in darüberliegendes jüngeres Gestein gewandert, schreiben die Forscher im Fachblatt „Geophysical Research Letters“. „Selbst als der See schließlich verdunstete, gab es noch wesentliche Mengen Grundwasser, viel länger als wir bislang gedacht haben“, erläuterte Frydenvang in einer Mitteilung seines Instituts. „Das verlängert das Fenster für eine mögliche Existenz von Leben auf dem Mars.“

Quelle: Mars bot über Millionen Jahre lebensfreundliche Bedingungen | heise online