Blossom Goodchild – Channeling von der Föderation des Lichts – 29. Mai 2017

Wie funktioniert channeln?

Blossom: Nun, ich fühle mich gut eingestimmt. Sollen wir es versuchen?

Föderation des Lichts: Willkommen Blossom, zu diesem Gespräch. Dürfen wir vorschlagen, dass du einige tiefe Atemzüge machst?

Blossom: Sicher. Ich bin gerade energiegeladen und vielleicht muss ich mich etwas beruhigen. … In Ordnung. Fertig?

Föderation des Lichts: Das ist passender. Denn, verstehst du, es müssen viele Aspekte verbunden werden, für das was wir machen. Manchmal, wie du weißt, kommt es zu Misserfolgen in der Kommunikation, die von der Übereinstimmung all dieser Aspekte abhängen.

Blossom: Also, seid ihr eigentlich in der Lage, den Ablauf einer Kanalisierung zwischen uns zu beschreiben … oder ist das zu kompliziert?

Föderation des Lichts: Wir können das natürlich in Worten versuchen. Aber wie du weisst, … wird diese Methode vielleicht nicht ausreichen.

Erstens, musst DU in der richtigen Stimmung sein und mit Herz und Verstand dabei, … genau genommen, deine ganze Energie in Übereinstimmung bringen, mit der richtigen Schwingungsfrequenz. Wenn das nicht immer in ‚bester Ordnung‘ ist, wie du sagen würdest, Blossom, dann sind wir da, justieren und feilen, bis alles den Anforderungen entspricht.

Für dich ist es auch unumgänglich, zu WISSEN, dass das was du tust WAHRHEIT ist. Denn viele Jahre hast du deine Fähigkeiten in Frage gestellt … oder … wer WIR sind, … ob du ‚uns‘ erfindest, usw. Über die Jahre gab es viele Verlegenheiten bezüglich unserer Beziehung, nicht wahr?

Blossom: Oh ja, allerdings!

Föderation des Lichts: Es gab aber auch vollkommenes VERTRAUEN. Über die Jahre unserer Kommunikation, gab es aber auch Zeiten in denen du dir nicht sicher warst ob du dir selbst VERTRAUST, oder wer wir waren!

Aufgrund deiner fortwährenden Hingabe, Blossom, wurden all diese Dinge in deinem Herzen überprüft und bestätigt und das hilft unserem Kommunikationsprozess enorm.

Blossom: Vor langer Zeit habt ihr erwähnt, dass es da jemand ‚von eurer Seite‘ (mit allem Respekt) gab, … die ich wurde, während der Kanalisierung. Ich denke sie hieß Edwina (ausgerechnet). Dabei hatte ich ein inneres Bild von ‚ihr‘, in einer Gruppe sitzend … und genau wie White Cloud meinen Körper benutzt, um durch mich zu sprechen, … habe ich ‚ihren‘ Körper benutzt, um dasselbe zu tun, … in eurer Anwesenheit. Dies jetzt zu schreiben erscheint mir vollkommen lächerlich! (wieder mit allem Respekt). Also, IST es so wie es abläuft?

Föderation des Lichts: Liebste Blossom, wie du lernst, … absolut alles ist möglich. Zu der Zeit, von der du das gesagt hast, … war das tatsächlich eine WAHRHEIT, … denn es war ein bedeutsames ‚inneres Bild‘, das die Kommunikation vereinfacht hat.

Blossom: Ja, aber ist das tatsächlich so gewesen?

Föderation des Lichts: Ja.

Blossom: Aber ihr seid doch ein Kollektives Bewusstsein, oder?

Föderation des Lichts: Ja, doch das bedeutet nicht, dass wir nicht auch Individuen sind. Sinngemäß, genau wie ihr als menschliche Rasse … Individuen seid und auch … ein Kollektives Bewusstsein.

Blossom: Demnach hat sich Edwina sozusagen manifestiert, wenn ich mich eingestimmt habe?

Föderation des Lichts: Genau.

Blossom: Macht ‚sie‘ das jetzt auch?

Föderation des Lichts: Nein. Denn das ist nicht nötig. Wir sind gewachsen und haben uns in unserer Weise erweitert und mit ‚unser‘ meinen wir eure und unsere. Wir benötigen diese Visualisierung nicht mehr. Wir sind eben heutzutage miteinander weiter vorangeschritten.

Blossom: Ich finde es interessant, dass ihr das Wort ‚Visualisierung‘ benutzt. War das etwas worauf es sich zu konzentrieren galt oder war das real?

Föderation des Lichts: Liebste Blossom, sagt White Cloud nicht immer, dass Visualisierung euer mächtigstes Werkzeug ist? Das ist der Fall, weil ALLES eine Visualisierung ist. DU als ein WESEN denkst, dass es einen deutlichen Unterschied gibt zwischen dem was real ist und was man sich vorstellt. Das ist nicht so. Euer Unterbewusstsein kennt den Unterschied nicht. Für das Unterbewusstsein ist alles real. Oder wir könnten auch sagen, … ‚Alles ist eine Illusion!‘

Blossom: Also welches? Ha! Und ich weiß schon was ihr gleich sagen werdet …

Föderation des Lichts: BEIDES!

Blossom: Hmm. Soll ich gleich jetzt eine Pille nehmen? Oder noch ein paar Sätze abwarten. Denn ich habe das Gefühl, dass das wieder einer von diesen Tagen werden wird!

Föderation des Lichts: Und wieder. … Wie können wir das erklären?

Blossom: Wie wäre es, wenn wir zurückkehren zur Kunst der Kommunikation und allem was damit zusammenhängt?

Föderation des Lichts: Grundsätzlich, ohne das Offensichtliche sagen zu wollen, doch das müssen wir, … kommunizieren wir telepathisch mit dir. Dies ist sowohl einfach als auch vielschichtig. Aufgrund der Tatsache, dass die ‚Energieschwingung‘ in der wir leben … sich mit deiner, in der du lebst, vermischen und verbinden muss.

Wir haben eigentlich keine Stimme als solche. Doch kennen wir eure Sprache. Wir sind uns jeder Sprachform bewusst, … wenn wir es so nennen müssen. Denn auf manchen Planeten gibt es nur Tonschwingung. Dennoch wird sie in der Kommunikation gebraucht.

Deshalb bitten wir, dass du dich zuerst einstimmst, um deine Schwingung anzuheben … und aus Mangel an einer anderen Art das zu beschreiben, würden wir sagen, … wir treffen dich dann auf halbem Weg.

Sobald wir mit dir ‚verbunden‘ sind, verläuft es meist ohne Schwierigkeiten. Aber natürlich gibt es Momente in denen Störungen dazwischenkommen!

Blossom: Heißt das, dass diejenigen mit geringerem Licht versuchen die Kommunikation zu verhindern?

Föderation des Lichts: Sehr sogar.

Blossom: Aber wie können diejenigen mit geringerem Licht es fertigbringen, eine viel Höhere Schwingung zu stören? Im Sinne von … ‚Wie können sie in diese Höhere Schwingung eindringen, wenn sie selbst in einer viel niedrigeren sind?

Föderation des Lichts: Weil sie Technologien haben, die den Teil von DIR stören und manipulieren können, der immer noch mehr mit der irdischen Schwingung verbunden ist.

Blossom: Also schleichen die sich bei mir ein?

Föderation des Lichts: Das können sie machen.

Blossom: Na, warum machen sie das dann nicht immer?

Föderation des Lichts: Weil wir wissen was wir tun und sie wissen was sie tun.

Blossom: Warum zerstören sie nicht einfach ‚meine Sicht‘?

Föderation des Lichts: Weil unser Wort verbreitet werden muss und folglich sehen wir zu, dass das auch geschieht.

Blossom: WIE?

Föderation des Lichts: Indem wir sichergehen, dass wir die Energien ausschalten, die Störungen verursachen.

Blossom: Ist das schwierig?

Föderation des Lichts: Nein … wir würden sagen, dass es blitzartig erfolgen könnte.

Blossom: Seht ihr, das ist, wenn ich das Gefühl habe, dass alles in Richtung Science Fiction geht. Versteht mich nicht falsch. Ich weiß, dass es diejenigen gibt, die nicht wollen, dass das Licht in seiner vollsten Kapazität erstrahlt, … aber wirklich?? Wissen ‚die‘ jedes Mal, wenn ich mich auf euch einstimme?

Föderation des Lichts: Nein. Denn wir haben auch unsere Suchtechniken und können solche Vorkommnisse verhindern, bevor sie beginnen.

Blossom: Und doch, … ‚sie‘ würden wissen wie eine ‚Kanalisierung zu lesen ist‘, … sollten sie das entscheiden, oder? Also ist es nicht so als ob sie nicht wissen, was wir vor haben.

Föderation des Lichts: Blossom … gibt es irgendetwas was wir sagen, das eine Neuigkeit wäre, die diejenigen, die stören wollen, um den Verstand bringen würde? Nein, … wir sprechen mit Sorgfalt und Respekt für ALLE, … die gesamte menschliche Rasse. Es gibt nichts was verhindert werden muss … von dem was wir sagen … und wir fügen hinzu … derzeit.

Blossom: Ja, ihr habt meine Gedanken gelesen (natürlich habt ihr das). Insofern, dass das damals 2008, … mit dem was ihr durchgegeben habt, … eine ganz andere Sache war.

Föderation des Lichts: In der Tat und es wurde viel unternommen, um unsere ‚Neuigkeit‘ daran zu hindern, dass sie stattfinden würde, so wie es hätte sein sollen.

Blossom: Wollt ihr damit sagen, dass sie erfolgreich waren?

Föderation des Lichts: Ja. Denn wir, wie du weißt, waren nicht bereit uns zu ‚zeigen‘, wie wir es wollten, wenn das für eure Rasse Schaden verursacht hätte. … Und diejenigen die störten, hatten einen völlig anderen Plan für den Fall unseres ‚Erscheinens‘, wie wir es angekündigt hatten. Also mussten wir es sein lassen, … was viel Herzschmerz, Bestürzung und Enttäuschung verursachte, für dich und sehr viele Tausende.

Blossom: Das will ich meinen! Also, wenn wir schon bei dem Thema sind, und seien wir ehrlich, ich bringe es heutzutage nicht mehr auf, … denn ich weiß, dass ‚euer Erscheinen‘ nicht das ist worum es sich handelt. Aber, das war so vor neun Jahren. Habt ihr einfach so entschieden, dass es überhaupt eine schlechte Idee war und es dann auf die lange Bank geschoben habt?

Föderation des Lichts: Es wurde entschieden, dass ‚für jetzt‘ diese besten Pläne aufgeschoben werden sollten. Neun Jahre später sind viel mehr Seelen aufgewacht aus ihrem Schlummer und sehr viel mehr kommen noch dazu.

Wenn wir TUN was wir gesagt haben, dass wir es tun werden, … wenn wir in offensichtlicher klare Art und Weise erscheinen, … werden viel mehr ohne Furcht bereit sein ‚uns willkommen zu heißen‘.

Blossom: Sagt ihr damit, … dass ihr eines Tages erscheinen werdet, … in der Weise, wie ihr es damals angekündigt habt, dass ihr es tut?

Föderation des Lichts: Ohne Frage. Jedoch so viel in eurer Welt wird sich verändert haben und sich ändern, dass das Ergebnis weit aus vorteilhafter sein wird, als es vor neun Jahren der Fall gewesen wäre. Das soll aber nicht heißen, dass dies morgen oder irgendwann ‚bald‘ geschehen wird!

Blossom: HA! Also sagt ihr damit, dass, wie bei vielen Dingen, es gut war, dass es damals nicht passiert ist?

Föderation des Lichts: Richtig. Obwohl wir das damals nicht unbedingt so gesagt hätten.

Blossom: Sogar mit eurer Weisheit und eurem Wissen?

Föderation des Lichts: Sogar mit unserer Weisheit und unserem Wissen. Denn wie du, Blossom, waren auch wir traurig über das, was geschah.

Blossom: Bei allem Respekt, … ich dachte ihr wärt längst über all diese Emotionen hinaus und würdet einfach ‚akzeptieren‘, dass das was ist, … ist!

Föderation des Lichts: Auch richtig. Aber die Energie die zu dieser Zeit herrschte, war mit Händen zu greifen. Sehr viele gemischte Gefühle von so vielen. Und natürlich Blossom, waren wir zutiefst besorgt über DEIN Wohlergehen.

Blossom: Lachen! So erging es mir auch! Obwohl ich verstehe was ihr meint. Oft im Leben, treffen einen Schicksalsschläge, jedoch später ist man froh, dass es passiert ist, denn andernfalls … würde man sich nicht in der guten Position befinden, in der man jetzt ist.

Föderation des Lichts: Das ist so. Und wir würden das gerne zu Ende führen, … insofern eure weltlichen Staatsangelegenheiten … und der Zustand der weltlichen Angelegenheiten, … vielleicht in einem unruhigen Zustand zu sein scheinen.

Blossom: So und wer ist euer Komiker?

Föderation des Lichts: Wir spielen gern mit Worten, um es auf der heiteren Seite zu halten. Aber, … WIR VERSPRECHEN EUCH … ihr werdet auf diese verrückte Zeit zurückschauen und froh sein, dass sie stattgefunden haben. Denn es sind DIESE ZEITEN mit ihren Umbrüchen und Schwierigkeiten, … die euch an den Platz bringen, an dem ihr sein wollt.

Ihr könnt nicht erwarten, dass Übernacht der ‚Schalter‘ umgelegt werden kann von einer Energie, die intensiv und heftig ist, auf eine leichtere, bessere+-. Das muss allmählich geschehen, für die Sicherheit und das Verstehen von allen.

Es mag euch ewig erscheinen. Aber, es ist nicht einmal ein Augenblick im Großen Plan der Dinge, … dem Großen Plan von allem.

Könnt ihr es nicht fühlen, ihr Liebsten? Könnt ihr es nicht in euren Herzen spüren, … diese

Umkehr der Ereignisse, die stattfindet? In euch … UND … in eurer äußeren Welt?

IHR KÖNNT ES! Wir sagen zu jeder und jedem von euch … ‚JA! IHR KÖNNT ES!‘

Atmet einige Male tief durch und verbindet euch mit der ‚Welt-Energie‘, … verweilt einige Zeit dort und bleibt dabei. … Gebt euch die Ehre dieser Zeit … und ihr werdet herausfinden, dass das, mit was ihr euch verbindet, … Freude sein wird, als sein endgültiges Ergebnis. Die Leiden, Sorgen und Befürchtungen, von denen ihr denkt, dass sie euer Energienetz bombardieren … tun das in Wirklichkeit nicht!!

Euer Energienetz ist VOLLKOMMEN.

Blossom: Um ehrlich zu sein bin ich nicht ganz sicher, was genau das Energienetz ist.

Föderation des Lichts: Es ist ein Gitter, das die äußere Atmosphäre eures Planeten umgibt. Es gibt davon mehrere, … die unterschiedlichen Zwecken dienen, … und diese Gitter wurden beschädigt und ramponiert über Äonen eurer Zeit. Doch aufgrund von enormer Energiearbeit, die von denjenigen geleistet wurde, die dazu in der Lage waren, diese Rolle zu übernehmen, … sind die Gitter nun wieder völlig intakt.

Blossom: Und, was bedeutet das?

Föderation des Lichts: Das bedeutet, dass die Energien die jetzt in der Lage sind auf euren Bereich einzuwirken, nun über eine viel intensivere Lichtenergie verfügen. Früher einmal war es so, dass sie beschädigt wurden und folglich Energien eintrafen, die nicht so gesegneter Natur waren und viel Zerstörung und Chaos verursachten.

Blossom: Nun, das muss ich euch so glauben, denn damit kenne ich mich nicht aus.

Föderation des Lichts: Das Gitter wieder intakt zu haben und das ist es schon seit einiger Zeit, … ist eine große Hilfe bei der Heilung eures Planeten … und in der Tat, es gibt eine große Menge an Heilung zu tun. Demzufolge, … unterstützt es den Göttlichen Plan und macht es möglich die Dinge ins Lot zu bringen … und dort zu sichern! Früher … konnten sie entfernt werden.

Blossom: Welche Art von Dingen?

Föderation des Lichts: VERANKERUNGS-ENERGIEN. Denn die Anhebung eures Planeten in seine WAHRE Heimat, erfordert Genauigkeit, die euer Wissen weit übersteigt. Das ist ein sehr störanfälliges Manöver mit Energie. Eine der schwierigsten Umstellungen, die bisher unternommen wurde und es ist zwingend notwendig, dass alles an seinem rechtmäßigen Platz ist … wenn es stattfindet.

Blossom: Ihr habt schon erwähnt, dass Mutter Erde wieder auf dem Weg zu ihrem rechtmäßigen Platz ist. Jemand hat mir geschrieben und fragte, … wann sie auf ihrem Platz gewesen ist und wie das war, usw.

Föderation des Lichts: Das ist, wie du schon angenommen hast, in der Tat ein Thema für ein anderes Gespräch.

Blossom: Ich freue mich darauf. Und … wir sind am Ende angekommen! Ich kann es fühlen. Es ist fast wie ein Wecker, der in meiner Energie klingelt. Vielen Dank, meine Freunde. Die Zeit ist heute wie im Flug vergangen.

Föderation des Lichts: Wir sind immer erfreut bei dir und allen zu SEIN.

Haltet eure WESEN hoch, … lasst euren Geist aufsteigen und fliegen, … denn es gibt so viel wofür ihr dankbar sein könnt!

Blossom: Oh Ja! Und das sagen wir alle! In Liebe und Dankbarkeit!

Quelle: Blossom Goodchild – Channeling von der Föderation des Lichts (Deutsche Übersetzung) – 29. Mai 2017

Report zur Friedensmeditation

auf Cobras Blog am 13.April 2017, übersetzt von Antares

Obwohl die kritische Masse nicht erreicht worden ist, war unsere Friedensmeditation ein grosser Erfolg. In Anbetracht der Tatsache, dass wir nur 4 Tage hatten, dies zu einer sehr unkomfortablen Uhrzeit während eines Arbeitstages zu organisieren – aufgrund der Dringlichkeit der Situation und angesichts der Tatsache, dass die Kabale es fast vollständig blockiert hat, diese Meditation auf Facebook zu teilen, waren wir sehr erfolgreich.

Wenige Stunden vor der Meditation, gab es dieses Zeichen am Himmel:

Bright Fireball over San Diego, CA

Zum exakten Zeitpunkt, als ich diese Meditation am vergangenen Freitag online veröffentlichen wollte, machte sich jemand sehr viel Mühe, um den gesamten „Blogger“ offline zu setzen:

downdetector.com/status/blogger/news/121741-problems-at-blogger

Es ist sehr interessant festzustellen, dass die Cyber-Attacke, um die Website Veterans Today für ganze 12 Stunden herunterzubringen, etwa zur gleichen Zeit stattfand. Gemäss ihren Quellen war das US Army Cyber Command bei Ft. Huachaca verantwortlich, wobei die Spur zu General Mc Master führt. Offenbar wollen sie nicht, dass DIESER Artikel veröffentlicht wird:

veteranstoday.com/2017/04/06/swedish-medical-associations-says-white-helmets-murdered-kids-for-fake-gas-attack-videos/

Wie die ARD vergeblich versuchte, RT Deutsch der Fake News zu überführen

Schwedische Ärzte: Lebensrettende Maßnahmen der White Helmets sind gestellt und gefährlich

Schwedische Ärzte: Weißhelme töten Kinder für Fake-VIDEO der Giftgas-Attacke (18+)

Trump will Veterans Today eliminieren

Wie der Widerstand vorhergesagt hat, war am Dienstag der Zeitpunkt der maximalen Spannung. Die Archon-Familien – hier beschrieben:

benjaminfulford.typepad.com/benjaminfulford/2017/04/many-people-died-to-obtain-the-sent-to-me-by-the-individual-below-who-for-good-reasons- wishes-to-remain-anonymous

insbesondere Orsini und Pallavicini, versuchten, das Doom 33 Endspiel-Welt- Zerstörungs-Programm durch ihre Khasarischen Untertanen im Inneren des Omegagitters zu aktivieren, um ihre Endzeit-Prophezeiungen zu erfüllen:

stateofthenation2012.

Dies wurde rasch ein paar Stunden später verhindert, als die Plejadier einige der Schlüsselpersonen im russischen und chinesischen Militärs kontaktiert haben, was unter anderen Gründen auch durch unsere energetische Unterstützung an das Energiegitternetz rund um den Planeten möglich gemacht worden war. Die Plejadier hatten eine kurze Diskussion mit Putin, wobei sie „ihm bestimmte Dinge sagten, die ihm persönlich nicht gefallen haben“, doch als sie ihm erklärten, was auf dem Spiel steht, verstand er, ging das Risiko ein und entschied sich, mit dem Licht zu kooperieren.

Falls all dies Säbelrasseln weltweit nicht umgehend aufhört, sind die folgenden Optionen auf dem Tisch, je nach dem Grad der Dringlichkeit: Exposition, Offenlegung und Entfernung.

Exposition (‚Zurschaustellung‘) bedeutet, dass russische Medien detailliertes Intel über a) das weltweite Illuminati-Netzwerk und ihre Operationen und / oder b) Geheimpakte zwischen der US-Regierung und den negativen Ausserirdischen freigeben.

Offenlegung bedeutet die vollständige Freigabe von Intel über die ausserirdische Präsenz, den Finanz-Reset und das Event durch russische und chinesische Medien, die tatsächlich schon begonnen hat:

v.qq.com/x/page/c0390w2t2hv

Entfernung bedeutet, dass Spetsnaz-Agenten sich um das Illuminati-Netzwerk kümmern, mit der Unheiligen Vier beginnend.

Die Exposition begann sofort damit, dass Putin es genauso sagte, wie es ist:

www.rt.com/news/putin-idlib-attack-provocation/

Wladimir Putin: Vorfall in Idlib war False-Flag-Operation, weitere werden vorbereitet

Als Ergebnis unserer Meditation und der Plejadischen Interventionen wird plötzlich von Frieden gesprochen:

China’s Xi calls Trump, urges peaceful approach to North Korea

Trump says US not going into Syria, calls Assad ‘an animal’

Donald Trump schließt Entsendung von US-Bodentruppen nach Syrien aus

US & Russia ‘will work out fine’: Trump promises ‘lasting peace’

Donald Trump: Alles wird gut zwischen USA und Russland

Aus Angst, dass die Ereignisse der vollständigen Offenlegung sie jetzt überholen wird, hat die NASA eiligst verkündet, dass es eine Möglichkeit für Ausserirdisches Lebens auf dem Saturnmond Enceladus gibt:

www.telegraph.co.uk/2017/04/13/nasa-announce-major-discovery-ocean-worlds-search-alien-life

Nasa findet Hinweise für mögliches Leben auf Saturn-Mond Enceladus

Dies ist das erste Mal in der Geschichte der Menschheit, dass die Mainstream-Wissenschaft offen die Möglichkeit eingeräumt hat, dass wir nicht allein sind.

Dragon-Quellen haben mitgeteilt, dass bestimmte Vertreter der Kabale jetzt ihre Kapitulation verhandeln, doch der Widerstand ist sehr skeptisch, was daraus werden wird.

Es gibt noch eine Menge Arbeit, die getan werden muss, weil der Konflikt-Knoten in Nordkorea noch nicht aufgelöst worden ist:

rt.com/news/384554-us-armada-china-korea-menace/

veteranstoday.com/2017/04/13/pravda-north-korea-nuclear-war-to-start-on-the-day-of-the-sun/

Nordkorea droht USA mit Atom-Abschreckung

Die Plejadier mögen weitere Massnahmen unternehmen und der Widerstand bleibt in Alarmbereitschaft.

Sieg dem Licht!

Quelle: Report zur Friedensmeditation | Transinformation.net

Hindernisse und ewiger Zauber einer Seelenpartnerschaft

Unterliegen wir der romantischen Vorstellung, es gebe DEN einen Seelenpartner, die Dualseele oder Zwillingsseele, der/die für uns bestimmt ist? Oder ist es eher Wunschvorstellung, dass unsere PartnerInnen-Wahl nach einem höheren (Seelen)-Plan erfolgt? Sicher ist nur eines: Wir bekommen den richtigen Partner immer genau zur richtigen Zeit. Unsere Schwingung, also all unsere Erfahrungen, Erkenntnisse und Gefühle ziehen genau den Partner in unser Leben, der dieser am Nächsten kommt – oder der diese am besten ergänzt. Sind wir auf dem erwachenden, weil uns selbst findenden Weg, ziehen wir Partner an, die uns spiegeln, um uns selbst im Spiegel erkennen zu dürfen. Ist dieser Weg einmal eingeschlagen, gibt es kein Zurück mehr. Es sei denn, man entschließt sich, ein einsamer Wolf zu sein und auf klassische Paarbeziehungen mitsamt den wichtigen prägnanten Spiegelungen bewusst zu verzichten.

How deep is your love?

Unsere spirituelle Entwicklung weiß hinter jeder magischen Begegnung das höherdimensionierte „Schicksal“, und somit kann es mitunter sehr schwer werden, von Anfang an nicht die Bodenhaftung zu verlieren. Der Seelenplan ist jederzeit aktiv und wirkt im Verborgenen, auch wenn wir intuitiv spüren, was ihm entspricht, oder was „blendet“ und nicht dem Weg entspricht. Gerade in der Verliebtheitsphase sorgen die Hormone für einen rauschhaften Zustand, der alles des Partners ausblendet, was die rosarote Brille nicht ans Tageslicht bringen mag. So verlieren wir uns nicht selten in lichtgeschwängerten Sphären und erhoffen in der schicksalhaften Zusammenkunft das ergänzende Gegenstück, auf das wir immer gewartet haben. Ist der Traum einmal zu Ende geträumt, die harten Tatsachen Realität, so stehen beide Seelenpartner an denselben sich manifestierenden Problemen, wie „unbewusste“, oder sagen wir einfach mal „normale“ Paare. Die Verliebtheitshormone sind dann Geschichte, und die wahre Liebe bahnt sich ihren Weg, von der lichtgeschwängerten Sphäre zur oftmals harten Realität. Ist diese Wahrheit aushaltbar für beide? Oder sehen sie sich ungeschminkt im Spiegel weniger euphorisch? Jetzt entscheidet sich, ob man zusammen fähig und willens ist, im Feuer zu stehen, und das Ungemütliche und Unromantische, dass den Alltag ebenso begleiten wird, wie die schönen Stunden, bewusst zu ertragen. Oder man entscheidet sich an diesem Punkt, den gemeinsam eingeschlagenen Weg zu Ende zu bringen.

Kann aus der seelischen Verbundenheit, welche bei jeder magischen Begegnung Grundlage ist und dabei Seelen und Herzen höher schlagen lassen, keine langfristige Beziehung werden, so ist entweder die Kraft der Liebe nicht stark genug – oder zu viele Probleme aller Art pflastern den gemeinsamen Weg. Andere als schwerwiegende Hindernisse ausgemachten Dinge einer Seelenpartnerschaft, die oft erst im Nachhinein als Chancen zur Bewusstwerdung erkannt werden, sind die als Triggerpunkte bekannten „Knöpfe“ des Partners. Triggerpunkte, die auf meist verdrängten negativbehafteten Gefühlen basieren. Ob das gegenseitige Antriggern Schlüssel zur Wahrheit und somit zur Heilung ist, oder den Anfang der Desillusionierung einer begonnenen Seelenpartnerschaft markiert, ist dabei von entscheidender Bedeutung. Wer das Licht und die Abgründe dabei einmal erfahren hat, weiß, dass man sehr leicht an seine Grenzen gelangt und oftmals hin und hergerissen ist, zu welcher Option man sich bekennt – und zu welchem Preis (…?!).

Liebespaar bei Sonnenuntergang am MeerRiesengroßer Erfahrungs- und Erkenntnisschatz

Es spielt dann überhaupt keine Rolle, ob man der einst als magisch empfundenen Begegnung den Namen Seelenpartner, Dualseele oder Zwillingsseele gibt, wenn man als Mensch oder als Paar nicht fähig ist im Feuer stehen zu bleiben und stattdessen in die Komfortzone abtaucht – oder wenn die äußeren Umstände dies zur Zufriedenheit beider einfach nicht möglich machen. Andererseits dürfen wir uns jederzeit frei entscheiden, die Reißleine zu ziehen, wenn aus Verliebtheit Arbeit wird, statt Liebe – wie es eigentlich sein sollte. Alles ist jedoch immer gut, so wie es ist. Auch „abgebrochene“ Seelenlieben bewahren einen riesengroßen Erfahrungs- und Erkenntnisschatz für unser weiteres Leben.

Viele Dinge machen es erstrebenswert und verlockend, einen Partner an seiner Seite zu haben, statt als einsamer Wolf seine Runden zu ziehen:

Zärtlichkeit, Sinnlichkeit, Sexualität, Romantik, Unterhaltung, Gespräche, Probleme „teilen“, den Alltag gemeinsam erleben und meistern etc.

Oder (und):

Sich selbst und den Partner besser kennenlernen und verstehen, in eine vertraute und doch unbekannte Seele blicken. Die Anteile von Männlichkeit und Weiblichkeit in sich selbst ausbalancieren und integrieren bzw. die beiden Gegenpole als sich perfekt ergänzende Symbiose zu (er)leben oder sich gemeinsam dorthin „ent“-wickeln. Sich als Einheit auf eine nicht auf gegenseitigen Bedingungen und Erwartungen basierende Energieform zweier Seelen einlassen, dabei aber jederzeit autark und selbstbestimmt sein dürfen, mit allem Drum und Dran.

Magischer Zauber für die Ewigkeit

Da wir nunmal „nur“ Mensch sind, unterliegen wir zwar hin und wieder der Verlockung, den Partner ein bisschen mehr so machen zu wollen, wie wir meinen, dass es ihm (also uns selbst) besser tun würde. Und missachten dabei unbewusst sein/ihr Recht auf Selbstbestimmung, wenn er/sie dies zulässt. Auch dies ein Wechselspiel der Energien, die subtil wirken und auch oft erst später erkannt und erlöst werden. Und doch ist jede magische Begegnung eine Verkettung von markanten und festgelegten Umständen, die es möglich machen, dass zwei verwandte Seelen einander in die Augen schauen dürfen und sich dabei selbst besser erkennen– weil sie dies so wollten und universell planten. So ist jede Seelenliebe, egal ob sie ein langes Leben andauern darf, oder nur einen winzigen Augenblick, ein göttlicher Moment, dem ein magischer Zauber innewohnt und die in aller Ewigkeit „irgendwie“ Bestand hat.

Quelle: Hindernisse und ewiger Zauber einer Seelenpartnerschaft | Gehvoran.com – Bewusstseinswandel-Blog |

Propaganda – Ein koreanisches „Antipropagandavideo“ gegen die westliche Welt

Erstaunlich, was ein kommunistisches Propagandavideo doch für Wahrheiten ausdrücken kann. Und diesmal kommen da keine „Verschwörungstheorien“ – sondern die westlichen Realitäten zum Vorschein. Sicher nicht für die Menschen in Nordkorea gedreht. Und die werden es sicher nicht zu sehen bekommen – wegen der Lust am Konsum!

Hör auf diese 30 Dinge zu tun und es wird dir im Leben besser gehen. Nr. 10 ist ein absolutes Muss

Marc und Angel, zwei leidenschaftliche Schriftsteller, haben eine erstaunliche Liste von 30 Dingen erstellt, mit denen man am besten sofort aufhören sollte. Dabei geht es ihnen vor allem darum, dass Leben ein wenig besser zu machen. Natürlich versuchen auch die beiden Schriftsteller, täglich ein wenig nach dieser Liste zu leben. 

1. Hör auf damit, Zeit mit den falschen Leuten zu verbringen.

Das Leben ist zu kurz, um Zeit mit Menschen zu verbringen, die das Glück und die Freude aus Dir saugen. Wenn jemand Dich in seinem/ihrem Leben will, wirst Du es spüren. Und denk daran, es sind nicht die Leute, die an deiner Seite stehen, wenn es dir gut geht, aber diejenigen, die neben dir stehen, wenn es dir schlecht geht, welche die wahren Freunde sind.

 
2. Hör auf, vor Deinen Problemen davon zu laufen.
Nein, es wird nicht einfach sein. Aber es gibt keine Person auf der Welt, welche wirklich fehlerfrei ist. Wir sind in der Lage, Probleme zu lösen. Denn es ist der Sinn und Zweck des Lebens, mit Problemen konfrontiert zu werden, zu lernen, sich anzupassen und die Probleme im Laufe der Zeit zu lösen. Dies alles formt uns zu der Person, die wir sind.
 
2016-04-01 01_12_58-30 Things To Stop Doing To Yourself. #10 Is An Absolute Must.
Quelle: Lifebuzz
3. Hör damit auf, Dich selbst anzulügen.
Man kann jeden anderen in der Welt anlügen, aber man kann sich nicht selbst belügen. Unser Leben kann sich nur verbessern, wenn wir Chancen nutzen und die erste und schwierigste Chance die wir ergreifen können, ist ehrlich zu uns selbst zu sein.
2016-04-01 01_13_33-30 Things To Stop Doing To Yourself. #10 Is An Absolute Must.
Quelle: Tumblr
4. Hör damit auf, Deine eigenen Bedürfnisse auf Sparflamme zu setzen.
Wenn man jemand anderen liebt, vergisst man allzu oft, dass man selbst auch etwas Besonderes ist. Ja, anderen zu helfen ist gut und schön. Aber sich selbst zu helfen ist noch viel wichtiger. Wenn es jemals einen Moment gab, alte Leidenschaften und Hobbies wieder aufzunehmen, dann ist dieser Moment jetzt.
2016-04-01 01_14_48-30 Things To Stop Doing To Yourself. #10 Is An Absolute Must.
Quelle: Lifebuzz
5. Hör damit auf, zu versuchen, jemand anderes zu sein.
Eine der größten Herausforderungen im Leben ist es, in einer Welt voller Menschen klar zu kommen. Jemand wird immer schöner, jemand wird immer intelligenter, jemand wird immer jünger sein. Ändere Dich nicht damit andere dich mögen. Sei du selbst und die richtigen Leute werden es zu schätzen wissen.
2016-04-01 01_16_17-30 Things To Stop Doing To Yourself. #10 Is An Absolute Must.
Quelle: Lifebuzz
6. Hör auf, an der Vergangenheit festzuhalten.
Du kannst nicht das nächste Kapitel Deines Lebens beginnen, wenn Du zu fest am letzten Kapitel fest hältst. Also lass die Vergangenheit hinter Dir und beginn schnell das nächste Kapitel Deines Lebens.
2016-04-01 01_17_30-30 Things To Stop Doing To Yourself. #10 Is An Absolute Must.
Quelle: Lifebuzz
7. Hör auf Angst vor Fehlern zu haben.
Etwas zu tun und es falsch zu machen, ist mindestens zehnmal produktiver, als nichts getan zu haben. Jeder Erfolg hat eine Spur von Fehlern hinter sich und jedes Scheitern führt ein Stück näher zum Erfolg.
2016-04-01 01_18_06-30 Things To Stop Doing To Yourself. #10 Is An Absolute Must.
Quelle: Lifebuzz
8. Hör damit auf, über Fehlschläge zu jammern.
Wir können die falsche Person lieben und über die falschen Dinge weinen, aber egal, wie schief die Dinge gehen, eine Sache ist sicher. Fehler helfen uns, die Person und die Dinge zu finden, die für uns richtig sind. Wir alle machen Fehler, haben Kämpfe im Leben auszutragen und bedauern Dinge aus unserer Vergangenheit. Jede einzelne Sache, die jemals in Deinem Leben passiert ist, bereitet Dich für einen Moment vor, der noch kommen wird.
2016-04-01 01_18_41-30 Things To Stop Doing To Yourself. #10 Is An Absolute Must.
Quelle: Lifebuzz
9. Hör damit auf, zu versuchen das Glück zu kaufen.
Viele der Dinge, die wir uns wünschen, sind teuer. Aber die Wahrheit ist, dass die Dinge, die uns wirklich erfüllen, völlig kostenlos sind. Dazu zählen natürlich Liebe, Lachen und unserer Leidenschaften auszuleben.
2016-04-01 01_20_04-30 Things To Stop Doing To Yourself. #10 Is An Absolute Must.
Quelle: Lifebuzz
10. Hör damit auf, das Glück in anderen zu suchen.
Wenn Du mit Dir selbst nicht zufrieden und glücklich bist, wirst du auch mit jemand anderem in einer langfristigen Beziehung nicht glücklich sein. Es benötigt Stabilität und Glück im eigenen Leben, bevor man es mit jemand anderem teilen kann.
2016-04-01 01_21_08-30 Things To Stop Doing To Yourself. #10 Is An Absolute Must.
Quelle: Flickr
11. Hör damit auf, nichts zu tun.
Denk nicht ständig über alles nach, sonst kann es schnell Problem geben, die vorher nicht da waren. Bewerte Situationen um entscheidende Maßnahmen zu ergreifen. Der Fortschritt ist mit Risiken verbunden. Doch besser man hat es probiert, als man hätte es nicht probiert.
2016-04-01 01_21_54-30 Things To Stop Doing To Yourself. #10 Is An Absolute Must.
Quelle: Betterphoto
12. Hör auf, zu denken, nicht bereit zu sein.
Niemand fühlt sich zu 100% bereit, wenn sich eine Gelegenheit ergibt. Die meisten großen Chancen im Leben zwingen uns, uns außerhalb unserer Komfortzonen zu bewegen. Daher gibt es immer eine kleine Unsicherheit, welche es zu überwinden gilt und somit neue Chancen und Gelegenheiten zu ergreifen.
2016-04-01 01_23_21-30 Things To Stop Doing To Yourself. #10 Is An Absolute Must.
Quelle: Flickr
13. Hör auf damit, aus falschen Gründen bei etwas dabei zu sein.
Beziehungen müssen mit Bedacht gewählt werden. Es ist besser, allein zu sein als in schlechter Gesellschaft. Es gibt keinen Grund zur Eile. Wenn etwas sein soll, wird es geschehen, in der richtigen Zeit, mit der richtigen Person und aus gutem Grunde. Verliebe Dich nur, wenn Du bereit bist und nicht, weil Du einsam bist.
2016-04-01 01_24_21-30 Things To Stop Doing To Yourself. #10 Is An Absolute Must.
Quelle: 500px
14. Hör auf neue Bekanntschaften abzulehnen, weil es mit alten nicht geklappt hat.
Im Leben wird jeder feststellen, dass es einen Sinn für jedermann gibt, den man trifft und getroffen hat. Einige werden Dich testen, manche werden Dich benutzen und einige werden Dich lehren. Aber am wichtigsten ist, einige holen das Beste aus Dir heraus, wenn du ihnen die Chance gibst.
2016-04-01 01_25_11-30 Things To Stop Doing To Yourself. #10 Is An Absolute Must.
Quelle: Lifebuzz
15. Hör damit auf, gegen jeden zu konkurrieren.
Kümmere Dich nicht darum, was andere besser können als Du. Konzentriere dich auf dich und das was du kannst und machst. Der innere Erfolg ist ein Kampf zwischen Dir und Dir selbst.
2016-04-01 01_26_57-30 Things To Stop Doing To Yourself. #10 Is An Absolute Must.
Quelle: Nationalgeographic
16. Hör auf, auf andere neidisch zu sein.
Eifersucht und Neid ist die Kunst, das Gute und die Stärke der anderen zu sehen, statt die eigenen Stärken zu erkennen. Die Lösung ist ganz einfach. Frage dich selbst:  „Was ist etwas, was ich habe oder kann, dass jeder haben oder können will?“
2016-04-01 01_30_27-30 Things To Stop Doing To Yourself. #10 Is An Absolute Must.
Quelle: Lifebuzz
17. Hör auf, zu jammern und dich selbst zu bemitleiden.
Das Leben kann fies und gemein sein. Doch jammern und Selbstmitleid helfen dann meistens auch nicht weiter. Erinnere dich an die Vergangenheit. Du wirst sehen, dass auch schlimme Dinge im Leben letztendlich zu einem besseren Ort, Personen, Geisteszustand oder Situationen geführt haben. Also Lächele und lebe Dein Leben in vollen Zügen.
2016-04-01 01_31_49-30 Things To Stop Doing To Yourself. #10 Is An Absolute Must.
Quelle: Pinterest
18. Hör auf, nachtragend zu sein.
Lebe dein Leben niemals mit Hass in deinem Herzen. Vergebung heißt nicht zu sagen: „Was du mir angetan hast ist in Ordnung.“ Es sagt: „Ich werde nicht zulassen, dass was du mir angetan hast, für immer mein Glück ruiniert.“ Vergebung ist die Antwort. Lass los, finde Ruhe und befreie Dich!
2016-04-01 01_32_40-30 Things To Stop Doing To Yourself. #10 Is An Absolute Must.
Quelle: Jessicatrinh
19. Hör auf, dich wegen anderen auf ihr Niveau herabzulassen.
Sich auf das niedrigere Niveau von anderen herabzulassen, ist nicht erstrebenswert. Stattdessen sollte man versuchen, sich von anderen auf ein höheres Niveau holen zu lassen, denn das bringt einem im Leben weiter.
2016-04-01 01_33_58-30 Things To Stop Doing To Yourself. #10 Is An Absolute Must.
Quelle: Lifebuzz
20. Hör auf damit, dich anderen zu erklären.
Deine Freunde kennen Dich und wissen wer du bist und deine Feinde werden es sowieso nicht glauben wollen. Dein Herz weiß genau was richtig ist. Also verschwende keine Zeit dich Leuten zu erklären, die es gar nicht interessiert.
2016-04-01 01_34_42-30 Things To Stop Doing To Yourself. #10 Is An Absolute Must.
Quelle: Flickr

21. Hör damit auf, dieselben Dinge immer und immer wieder zu tun, ohne eine Pause zu machen.

Die richtige Zeit, um einen tiefen Atemzug zu nehmen, ist, wenn man dafür gerade überhaupt keine Zeit hat. Wenn Du pausenlos tust, was du tust, verlierst du irgendwann den Überblick und die Motivation. Manchmal muss man sich kurz distanzieren, um Dinge wieder klar zu sehen.
2016-04-01 01_36_06-30 Things To Stop Doing To Yourself. #10 Is An Absolute Must.
Quelle: 500px
22. Hör auf, die Schönheit der kleinen Dinge einfach auszublenden.
Genieße die kleinen Dinge. Eines Tages wirst Du zurückblicken und erkennen, dass es die großen Dinge waren. Der beste Teil Deines Lebens besteht aus diesen kleinen, namenlosen Momente, die Du mit jemandem lächelnd verbringst, der für Dich wichtig ist.
2016-04-01 01_37_10-30 Things To Stop Doing To Yourself. #10 Is An Absolute Must.
Quelle: Mikekillianphotography
23. Hör auf zu versuchen, alles perfekt zu machen.
Die echte Welt belohnt keine Perfektionisten, sie belohnt Menschen, die Dinge erledigen. Also, wenn Du etwas machst, mach es einfach, auch wenn es nicht perfekt wird.
2016-04-01 01_37_55-30 Things To Stop Doing To Yourself. #10 Is An Absolute Must.
Quelle: Carfweb
24. Hör auf, den Weg des geringsten Widerstandes zu folgen.
Das Leben ist nicht einfach, vor allem, wenn man erreichen will, dass etwas wert ist. Nimm nicht den einfachen Weg. Mach etwas Besonderes und sei es der schwierigste Weg, der zum Ziel führt.
2016-04-01 01_38_44-30 Things To Stop Doing To Yourself. #10 Is An Absolute Must.
Quelle: Lifebuzz
25. Hör auf so zu tun, als ob alles gut ist.
Es ist in Ordnung, sich mal für eine Weile gehen zu lassen. Du musst nicht immer so tun, als ob du stark bist und alles gut ist. Es gibt keine Notwendigkeit, ständig zu beweisen, dass alles gut läuft. Es sollte dir egal sein, was andere Leute denken, also weine einfach mal wieder. Es ist gesund Tränen zu vergießen. Je früher Du das machst, desto eher wirst Du in der Lage sein, wieder zu lächeln.
2016-04-01 01_40_56-30 Things To Stop Doing To Yourself. #10 Is An Absolute Must.
Quelle: Thomaspeschak
26. Hör auf damit, die Schuld deiner Probleme anderen zu geben.
Wie gut man seine Träume erreicht, hängt auch an der Verantwortung für das eigene Leben. Wenn Du anderen die Schuld daran gibst, was Du durchmachen musst, verweigerst Du die Verantwortung. Also gibst Du anderen die Macht über einen Teil Deines Lebens.
2016-04-01 01_42_13-30 Things To Stop Doing To Yourself. #10 Is An Absolute Must.
Quelle: 500px
27. Hör auf zu versuchen, alles für jeden zu sein.
Es ist einfach unmöglich. Wer es versucht, wird früher oder später durchbrennen. Dafür kann ein Lächeln die Welt verändern. Vielleicht nicht die ganze Welt, aber Deine Welt. Also schau genau hin und konzentriere dich auf das Wesentliche.
2016-04-01 01_43_35-30 Things To Stop Doing To Yourself. #10 Is An Absolute Must.
Quelle: Reddit
28. Hör auf, dir über alles Sorgen zu machen.
Wer Sorgen hat, ist meistens nicht glücklich. Man macht sich einfach zu oft Gedanken über Sachen, an denen man sowieso nichts ändern kann. Eine Möglichkeit zu überprüfen, ob etwas es wert ist sich darüber Sorgen zu machen, ist, sich diese Frage zu stellen: „Wird diese Angelegenheit auch in einem Jahr noch aktuell sein? In 3 Jahren? In fünf Jahren? „Wenn nicht, dann ist sie es nicht wert, sich darüber Sorgen zu machen.
2016-04-01 01_44_16-30 Things To Stop Doing To Yourself. #10 Is An Absolute Must.
Quelle: Flickr
29. Hör auf dich auf Dinge zu konzentrieren, die nicht geschehen sollen.
Konzentriere Dich auf das, von dem du willst, dass es passiert. Positives Denken ist an der Spitze jeder großen Erfolgsgeschichte. Wenn Du jeden Morgen mit dem Gedanken aufwachst, dass etwas Wunderbares in Deinem Leben passieren kann und Du die Aufmerksamkeit darauf lenkst, wirst Du schnell feststellen, dass es sogar funktioniert.
2016-04-01 01_47_03-30 Things To Stop Doing To Yourself. #10 Is An Absolute Must.
Quelle: Saroltaban
30. Hör auf, undankbar zu sein.
Egal, wie gut oder schlecht du es hast, sei jeden Tag dankbar für dein Leben. Jemand woanders kämpft verzweifelt darum. Statt darüber nachzudenken, was du verpasst hast, versuche, darüber nachzudenken, was du hast, das allen anderen fehlt.
2016-04-01 01_49_02-30 Things To Stop Doing To Yourself. #10 Is An Absolute Must.
Quelle: http://www.storyfox.de/
Dies ist eine so schöne Liste. Wir alle finden darin Punkte, in denen wir unser Leben ein wenig verbessern können. Das Beste was man tun kann, ist es, jeden Tag zu schätzen. Teile diese erstaunliche Liste auch mit Familie und Freunden.

Quelle: zeitzumaufwachen.blogspot.de: Hör auf diese 30 Dinge zu tun und es wird dir im Leben besser gehen. Nr. 10 ist ein absolutes Muss

Erde meldet: Mission Possible | Gehvoran

Immer mehr Menschen erwachen und erkennen ihre wahre Mission auf der Erde. Das Leben läuft auch trotz Flüchtlingskrise und Merkelverdrossenheit (fast) ganz normal weiter, in aller Seelenruhe geht die Bevölkerung ihren Geschäften nach. Ist dies die Ruhe vor dem Sturm oder manifestiert sich gerade ein neues Bewusstsein? Obwohl selbst vom Mainstream angesehene Finanzexperten einen Finanzcrash 2016 für möglich halten und das Vermögen der Bevölkerung durch Geldabwertung immer weniger wird (dafür wird ein minimaler Teil immer reicher), der Ölpreis immer weiter fällt und China von einer großen Finanz- und Wirtschaftskrise erfasst wurde, bleibt es derzeit erstaunlich ruhig. Da verwundert es doch schon sehr, dass dies alles kaum große Beachtung findet, wo sich die Menschen normalerweise unbewusst doch mit Angst und Ungerechtigkeiten so schön in negative Schwingungen versetzen.

Pioniere der Neuen Zeit

Lässt sich diese surreal anmutende Gelassenheit dadurch begründen, dass die Menschen durch Konsum- und TV-Berieselung, beabsichtigte Vergiftung der Lebensmittel, Impfungen und Chemtrails immer weiter abstumpfen oder werden die Menschen vielleicht selbstbestimmter und steigen aus dem Opferprinzip endlich aus? Ich denke, beides trifft zu. Zum Einen ist da der Großteil an Menschen, der sich nach wie vor als Opfer der Umstände sieht und dabei versucht Befriedigung und Glück durch egoistisches Verhalten und materielle Errungenschaften zu bekommen. Zum Anderen sind da aber auch die Pioniere der Neuen Zeit, ich nenne sie Licht- & Schattenarbeiter (ca. 5% im deutschsprachigen Raum), die unerschrocken ihren Weg gehen, ihre Authentizität entdecken, schädliche Prägungen und Muster erkennen, diese anschauen und in Liebe loslassen. Daraus resultierende Blockaden stammen hauptsächlich aus ihrer Kindheit und aus verschiedenen Vorleben. Von einer höheren Warte aus betrachtet mussten die einen oder anderen „Umschiffungen“ vorgenommen werden, damit sie ihr wahres ICH erkennen können. Sie können ein Lied davon singen, wie es ist aus den Latschen zu kippen und den Meeresboden zu küssen. Da kann ich nur sagen:

„Seid herzlich gegrüßt! Willkommen auf der Erde“ :)

Quelle & weiter: Erde meldet: Mission Possible | Gehvoran – Blog & Magazin für Bewusstseinswandel |